Krankenhaus

Foto: Ärzte während einer Operation am Krankenhaus.

Für Planungssicherheit der Kliniken und Bedarfsorientierung der Finanzierung

2022 hat die gesetzliche Krankenversicherung rund 87,5 Milliarden Euro für Krankenhausbehandlungen ausgegeben – so viel wie für keinen anderen Leistungsbereich. Zugleich gibt es zwischen den Kliniken deutliche Qualitätsunterschiede. 

Die AOK unterstützt deshalb die eingeleitete Reform der Krankenhauslandschaft – auch mit eigenen Konzepten. Im Mittelpunkt muss die Behandlungsqualität stehen. Dazu gehört, dass nur noch geeignete Kliniken spezielle Leistungen wie etwa Krebsbehandlungen durchführen. 

Gleichzeitig muss es überall eine stationäre Grund- und Notfallversorgung geben. Viele Klinikbehandlungen können auch ambulant erbracht werden. Die Krankenhausvergütungen sollen sich an der Qualität der Behandlung orientieren und nicht an der Menge.

Krankenhaus-Fakten

3,4 Prozent

des Bruttoinlandsprodukts gibt Deutschland für Krankenhausversorgung aus.

1.887

Krankenhäuser gibt 2023 in Deutschland.

1.275

Fallpauschalen und 226 Zusatzentgelte gab es 2021.

Aktuelles zum Thema

„Nachhaltig wird die Entlastung der Krankenhäuser und damit des Personals nur dann sein, wenn sie mit dauerhaften strukturellen Veränderungen in der Gesundheitsversorgung verbunden wird.“

Jürgen Klauber

Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO)

Nachrichten aus den AOKs zum Thema Krankenhaus

17.03.2023AOK Baden-Württemberg4 Min
01.07.2024AOK Hessen1:30 Min
13.06.2024AOK Hessen2 Min
03.06.2024AOK Hessen3 Min
25.03.2024AOK Hessen
11.03.2024AOK Hessen
27.02.2024AOK Hessen7 Min
18.07.2024AOK Rheinland/Hamburg5 Min
05.06.2024AOK Rheinland/Hamburg1 Min
12.06.2024AOK Rheinland-Pfalz/Saarland0:30 Min