AOK-Clarimedis: Frage der Woche

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe und Gesundheitsfragen entgegen. Eine dieser Fragen und die dazugehörige Antwort können Sie hier jede Woche nachlesen.

Antworten auf Fragen zur Gesundheit

Es gibt viele Fragen, wenn es um Ihre Gesundheit geht. Das Team von AOK-Clarimedis steht Ihnen deshalb für Auskünfte rund um die Uhr zur Verfügung. Gesundheitsfragen, die besonders interessant sind, stellen wir Ihnen hier mit der dazugehörigen Antwort jede Woche vor.

Aktuelle Frage der Woche

Warum ist eine Tetanus-Impfung wichtig?

Die Antwort der Clarimedis-Experten:

Ärzte betonen immer wieder, wie wichtig ein ausreichender Impfschutz vor Tetanus ist. Aber kann Tetanus uns wirklich so gefährlich werden?

Die Antwort ist ja: Denn Tetanus-Erreger (Clostridium tetani) sind Bakterien, die weltweit vorkommen. Sie können sich bei ungünstigen Umweltbedingungen in eine Sporenform umwandeln und überleben so auch trockene und kalte Witterungsphasen.

Besonders bei der Gartenarbeit besteht ein erhöhtes Risiko, mit den Bakterien oder Sporen in Kontakt zu kommen. Schon bei kleinen Verletzungen können die Erreger in den Körper eindringen. Sie vermehren sich dort und sondern Giftstoffe in das Gewebe ab. Entlang der Nervenbahnen breiten sie sich bis zum Rückenmark aus, wo sie die Weiterleitung von Stimulationen in Nervenzellen oder Muskelzellen stören. Muskelkrämpfe treten auf, es kommt zum so genannten Wundstarrkrampf. Diese Verkrampfung ist schmerzhaft und wird durch optische und akustische Reize verstärkt. Eine intensivmedizinische Versorgung ist dann erforderlich. 20 Prozent der Erkrankten sterben trotz einer Behandlung.

Den besten Schutz vor dem Wundstarrkrampf bietet eine Tetanus-Impfung, die alle zehn Jahre aufgefrischt werden sollte. Idealerweise wird die Tetanus-Impfung mit einer Impfung gegen Diphterie kombiniert.

AOK-Clarimedis – Expertenhilfe am Telefon

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK an 365 Tagen erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern und Ernährungsberatern gibt kompetente Auskünfte zu dem Thema Medizin. Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1 265 265.

Weitere Leistungen der AOK

Das Ärzteteam von AOK-Clarimedis erreichen Sie auch per E-Mail. So kontaktieren Sie die Experten.
Mehr erfahren
Eine ärztliche Zweitmeinung gibt Sicherheit. Die AOK hilft Ihnen, schnell einen zweiten Spezialisten für eine Diagnose zu finden.
Mehr erfahren
Mit dem Mutterschaftsgeld unterstützt Sie Ihre AOK rund um die Geburt Ihres Babys auch finanziell.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

AOK-Curaplan Brustkrebs unterstützt Sie während der Behandlung und bei der Nachsorge.
Mehr erfahren
Beim Arbeitgeberwechsel müssen Versicherte eine Mitgliedsbescheinigung ihrer Krankenkasse vorlegen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Mehr als 11.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.