Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Zahnersatz: Festzuschüsse steigen zum 1.10.2020 und die Bonusregelung wird großzügiger

Der Festzuschuss für Zahnersatz steigt zum 1. Oktober 2020 um zehn Prozent. Wer einen Zahnersatz wie eine Voll- oder Teilprothese benötigt, bekommt dann 60 Prozent Festzuschuss der Krankenkasse zu den Behandlungskosten– bei medizinisch notwendigen Behandlungen. Weitere Zuschüsse können bei jährlich dokumentierter Zahn-Prophylaxe bewilligt werden.

Die Festzuschüsse für Zahnersatz steigen

Die Festzuschüsse für Zahnersatz steigen zum 1. Oktober 2020 von 50 Prozent auf 60 Prozent. Die Änderungen sind im Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung (TSVG) verankert. Patienten mit lückenlos geführtem Bonusheft können noch weitere Zuschüsse erhalten: Waren gesetzlich Versicherte jedes Jahr beim Zahnarzt und haben dies im Bonusheft dokumentiert, steigen ihre Zuschüsse noch weiter – für fünf Jahre auf 70 Prozent und für zehn Jahre sogar auf 75 Prozent.

Die Bonusregelung für Zahnersatz wird versichertenfreundlicher

Um den Bonus auf Ihren Zahnersatz im vollen Umfang von 75 Prozent zu erhalten, müssen alle jährlichen Prophylaxe-Termine der letzten zehn Jahre vor Behandlungsbeginn lückenlos im Bonusheft vermerkt sein.

Wenn Sie vor Behandlungsbeginn zehn Jahre lang jährlich bei der Vorsorge waren und nur einen einzigen Termin versäumt haben, kann die Krankenkasse das nach einer Prüfung unberücksichtigt lassen.  

Die AOK beteiligt sich weiterhin mit 75 Prozent.  

Welche Leistungen fallen unter den Zahnersatz-Festzuschuss?

Für diese Zahnersatz-Leistungen zahlt die AOK Ihnen einen Zuschuss im Rahmen der Regelleistung:

  • Zahnkronen
  • Zahnersatz nach einer Implantat-Operation (zum Beispiel eine Zahnkrone)
  • Zahnbrücken
  • Voll- und Teilprothesen

So berechnen sich die Kosten für die Zahnersatz-Behandlung

Wird der Zahnersatz medizinisch notwendig, erstellt der Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan. Der Festzuschuss für Ihren Zahnersatz berechnet sich anhand eines Standardsatzes für die Regelversorgung. Die Regelversorgung beschreibt dabei die medizinisch notwendige Standardversorgung, die bei der jeweiligen Diagnose durchgeführt werden sollte. Dafür einigen sich Krankenkasse und Zahnärzte für alle Leistungen auf bestimmte Festzuschüsse. Für eine Zahnersatz-Behandlung werden ab dem 1. Oktober 2020 bei jedem Versicherten 60 Prozent der Kosten übernommen.

So beantragen Sie den Festzuschuss zum Zahnersatz

Steht bei Ihnen eine Zahnersatzbehandlung an, bespricht Ihr behandelnder Zahnarzt mit Ihnen zunächst die möglichen Behandlungsoptionen und erstellt dann einen Heil- und Kostenplan. Vor Beginn der Behandlung senden Sie den Heil- und Kostenplan des Zahnarztes und Ihr Bonusheft zur Genehmigung an die AOK. Nach der Prüfung der Unterlagen genehmigt die AOK den möglichen Festzuschuss für Ihren Zahnersatz. Den sechs Monate gültigen genehmigten Heil- und Kostenplanlegen Sie dann bei Ihrem Zahnarzt vor und die Behandlung kann beginnen.

Weitere Infos

Sie haben Fragen zum Thema Zuschuss und Bonus bei Zahnersatz? Weitere Informationen finden Sie hier

Wie hoch der Festzuschuss für sozial Benachteiligte ist und welche Zuschüsse Ihnen zustehen, erfahren Sie ebenfalls hier

Das könnte Sie auch interessieren

Erfahren Sie, über welche sicheren Kommunikationskanäle Sie mit der AOK Kontakt aufnehmen können.
Mehr erfahren
Bitte beachten Sie unsere Informationen zur Corona-Pandemie
Mehr erfahren
Beim Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion wird getestet. Wie der Test abläuft und was die AOK bezahlt.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite