Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Krankenversicherung bei Arbeitslosigkeit

Auch wenn Sie arbeitslos werden, bleiben Sie weiterhin krankenversichert. Die wichtigsten Informationen zu den Krankenkassenbeiträgen für Bezieher von Arbeitslosengeld I und II.

Krankenkassenbeiträge für Bezieher von Arbeitslosengeld I und II

Wenn Sie arbeitslos sind und Arbeitslosengeld I oder II erhalten, meldet Sie der Leistungsträger als versicherungspflichtiges Mitglied bei der AOK an. Für Empfänger von Arbeitslosengeld I übernimmt die Bundesagentur für Arbeit die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung. Das gilt auch, wenn Sie zu Beginn der Arbeitslosigkeit wegen einer Sperrzeit kein Arbeitslosengeld erhalten. Für Empfänger von Arbeitslosengeld II zahlt das Jobcenter die Beiträge.

Wechsel von privater in Gesetzliche Krankenversicherung

Sind Sie privat versichert und arbeitslos, dann können Sie wieder in die Gesetzliche Krankenversicherung wechseln. Vorausgesetzt Sie erhalten Arbeitslosengeld I und sind unter 55 Jahre alt. Bei Bezug von Arbeitslosengeld II ist dies leider nicht möglich.

Krankenversicherungspflicht ohne Leistungsbezug

Erhalten Sie weder Arbeitslosengeld I noch Arbeitslosengeld II, dann sind Sie trotzdem krankenversichert: Entweder kraft Gesetzes in der gesetzlichen Krankenversicherung oder auf Antrag bei der privaten Krankenversicherung – je nachdem, wo Sie zuletzt versichert waren. Sie können sich bei der AOK beitragsfrei familienversichern, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Andernfalls müssen Sie sich freiwillig versichern und die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung selbst zahlen.

Kontaktieren Sie Ihre AOK

Die Agentur für Arbeit beziehungsweise das Jobcenter informiert die AOK automatisch über den Leistungsbezug. Auch Ihr ehemaliger Arbeitgeber muss uns über das Ende der Beschäftigung informieren. Da es hierbei zu Verzögerungen kommen kann, empfehlen wir Ihnen uns zu informieren, wenn Sie arbeitslos werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wer eine Waisenrente bezieht, muss unter Umständen keinen Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung zahlen.
Mehr erfahren
Beim Arbeitgeberwechsel müssen Versicherte eine Mitgliedsbescheinigung ihrer Krankenkasse vorlegen.
Mehr erfahren
Nutzen Sie die Vorteile der freiwilligen Versicherung – alles Wichtige über Beiträge und Bedingungen.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite