Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...
Seitenpfad

Bin ich auf dem richtigen Weg ohne Jojo-Effekt?

Hallo liebes Expert*innenforum,

 

ich bin 31 Jahre alt, weiblich, 154cm groß und wiege 72kg. Also knapp zu Adipositas Grad 1. Da möchte ich auf keinen Fall hineinrutschen.

Ich war als 16-25 Jährige immer sehr dünn und wog meistens zwischen 45-50kg und konnte fast unendlich viel essen und nahm trotzdem noch ab... Nach dem Studium mit Arbeitsbeginn und den ganzen Fallen, die da so lauern (es hat immer jemand Geburtstag..), nahm ich etwa 8kg zu. Dann bekam ich die Diagnose Multiple Sklerose, ein Jahr nach Arbeitsbeginn, und nahm im Rahmen dessen (weil ich auf Wurst, Zucker, Fleisch, Weizenmehl verzichtete) sehr schnell wieder ab und wog wieder 50kg, doch als ich durch die Krankheit eher die Einstellung bekam, das was man jetzt hat zugenießen, nahm ich nun ziemlich schnell zu. In den letzten 1,5 Jahren hab ich sogar nochmal 12kg zugenommen. Schon alleine während Corona nahm ich 6kg zu. Mir passen keine Klamotten mehr und dauernd werd ich drauf angesprochen, ob ich schwanger sei, es setzt bei mir fast alles nur am Bauch und an den Armen ab. Ich muss dazusagen, dass wenn ich verliebt bin immer etwa für einen Monat nichts essen konnte (wirklich fast nix) und deshalb ungesund abnahm und umso mehr dann auch immer wieder zunahm... der bekannte Jojo-Effekt nur, dass ich gar keine Diät machen wollte. Ich befürchte mein Stoffwechsel ist mir deswegen böse.. ich muss oft nur alle zwei Tage auf Toilette... das war früher ganz anders. Ich hab auch letztes Jahr meine Schilddrüse untersuchen lassen, die ist aber in Ordnung.

Nun bin ich durch die Multiple Sklerose zwar nicht eingeschränkt, hab aber bei erhöhter Temperatur, auch wenn ich schwitze, einen Pseudoschub und spür dann oft mein rechts Bein nicht mehr (wie beim ersten Schub), das macht Sport für mich wirklich sehr unangenehm :-(

Nun habe ich seit einer Wochen folgenden Plan: ich möchte wieder 57kg wiegen, da hab ich mich wohl gefühlt und ich müsste nicht meinen ganzen Kleiderschrank aussortieren.. Ich hab gehört, es wäre gesund 0,5kg in der Woche abzunehmen, das möchte ich auch so machen. Dazu möchte ich jetzt keine Diät machen, sonderen durch Kalorienzählen ein gesundes Kaloriendefizit haben. Sind da 1550 Kalorien am Tag gesund oder ist das zuviel? Ich möchte auf jeden Fall den frustierenden Jojoeffekt vermeiden und möchte, wenn ich die 57kg wiege auch wieder ein paar Kalorien am Tag mehr essen können, um mein Gewicht zu halten. Außerdem mach ich jeden Morgen 30min Hulahoop, was mir sehr viel Spaß macht (1,2kg schwerer Reifen). Mitte September kommt ein Crosstrainer, den halte ich für geeignet, da ich nicht vom Boden mit dem Fuß abhebe und so es nicht so schlimm ist, wenn mir warm wird. Mehr als 30min am Tag Sport halte ich aber für unrealistisch..

Nun eigentlich sollte es ja nur 0,5kg abnehmen sein, jetzt hab ich heute morgen 1,2kg schon abgenommen, zu viel? Es gibt natürlich immer Schwankungen...

Ist das ein gesunder richtiger Weg?

Intervallfasten kommt für mich leider nicht in Frage, da ich durch Tecfidera zwei mal am Tag essen muss, am besten vertrage ich das Medikament einfach wenn ich Frühstücke und Abendessen. Mittags esse ich dann nur Kleinigkeiten wie Gurke, Salat, Joghurt, Banane etc. Die Behandlung der MS hat hier auf jeden Fall Vorrang.

Würde mich freuen, hier klare Infos zu lesen, im Internet liest man so viel verschiedenes :-( und ich möchte nicht diesen ganzen Wiegeaufwand betreiben nur dann am Ende noch mehr zu wiegen als vorher :-/

Vielen lieben Dank!!

Hallo Serafina,

ich freue mich, dass Sie sich für Ihre Gesundheit engagieren und Ihr Ernährungs- und Bewegungsverhalten umstellen. Mit drei Mahlzeiten sind Sie aus meiner Sicht auf dem richtigen Weg, da sich erfahrungsgemäß mehr als drei Mahlzeiten zum Abnehmen weniger eignen. In der Regel nimmt man 0,5kg/Woche ab, wenn man den Gesamtkalorienbedarf um 500 Kalorien reduziert. Der individuelle Kalorienbedarf errechnet sich aus folgenden Daten: Geschlecht, Alter, Größe und Aktivität. Bei einer sitzenden Tätigkeit haben Sie einen Tagesbedarf von etwa 2100 Kalorien. Somit sind 1550 Kalorien pro Tag zum Abnehmen ein guter Wert.

Sie sollten allerdings bedenken, dass die Anzahl der Kalorien wenig über die Qualität der Kost aussagt. Wichtig ist, dass Sie nicht nur auf die die Kalorien achten, sondern sich auch abwechslungsreich und gesund ernähren. Um weiterhin gesund abzunehmen empfehle ich Ihnen, sich nach dem Energiedichte - Prinzip zu ernähren. Bevorzugen sie Nahrungsmittel mit einer hohen Nährstoffdichte, um evtl. Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Am Anfang der Gewichtsreduktion verliert der Körper viel Wasser, daher sind Schwankungen normal. Beobachten Sie mit Hilfe einer Ernährungsfachkraft die Gewichtsentwicklung und führen sie Essprotokolle um diese mit Ihrer Ernährungsfachkraft der AOK vor Ort zu besprechen und ggf. zu optimieren.

Kennen Sie das Programm Abnehmen mit Genuss? Abnehmen mit Genuss ist ein ausgewogenes und effektives Programm zum Abnehmen. Sie werden von Expert*innen begleitet, ist für jeden Typ geeignet und es findet online statt. Vielleicht ist auch etwas für Sie dabei?

Ich wünsche Ihnen ganz viel Erfolg und Spaß bei der Umstellung!


Ihr Expertenteam der AOK

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.