Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Selbstverwaltung

Der Verwaltungsrat der AOK Rheinland/Hamburg hat 30 Mitglieder. Er arbeitet ehrenamtlich und hat umfassende Aufgaben. Der Verwaltungsrat bestimmt unter anderem die sozial- und unternehmenspolitische Ausrichtung der Krankenkasse.

Der Verwaltungsrat

Die Mitglieder des Verwaltungsrates werden bei den Sozialwahlen gewählt. Sie üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre.

Der Verwaltungsrat hat 30 Mitglieder

Die Größe des Verwaltungsrates wird grundsätzlich durch die Satzung – entsprechend der Größe der Krankenkasse – bestimmt. Der Verwaltungsrat der AOK Rheinland/Hamburg hat 30 Mitglieder. Die Zusammensetzung ist paritätisch je zur Hälfte aus Versicherten und Arbeitgebern. Folglich besteht der Verwaltungsrat aus 15 Versichertenvertretern und 15 Arbeitgebervertretern.

Die Aufgaben des Verwaltungsrates

Der Verwaltungsrat entspricht im weitesten Sinne dem Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft. Der Verwaltungsrat der AOK Rheinland/Hamburg bestimmt die sozial- und unternehmenspolitische Ausrichtung der Krankenkasse. Hierzu zählt in erster Linie die Positionierung der AOK im gesundheits- und sozialpolitischen Umfeld und ihre strategischen Ausrichtung am Markt. Der Verwaltungsrat wählt den Vorstand.

Der Verwaltungsrat hat umfassende Kontroll- und Informationsrechte. Daneben beschließt er die Grundordnung der Krankenkasse; die Satzung.

Außerdem entscheidet er im Rahmen gesetzlicher Vorgaben über die Feststellung des Haushaltsplanes, der Entlastung des Vorstandes, den Erwerb oder die Veräußerung von Immobilien und Grundstücken. Darüber hinaus arbeiten die Mitglieder des Verwaltungsrats auch in fachspezifischen Ausschüssen (Fachausschüssen) mit. Der Widerspruchsausschuss entscheidet in eigener Zuständigkeit.

Die Sitzungen des Verwaltungsrates sind grundsätzlich öffentlich, sofern nicht personelle Angelegenheiten, Grundstücksgeschäfte oder geheimhaltungsbedürftige Tatsachen behandelt werden.

  • Fachausschüsse 
  • Mitglieder und Listenstellvertreter des Verwaltungsrates
  • Sitzungstermine des Verwaltungsrates
  • Widerspruchsausschüsse
  • Stabsbereich Gremienmanagement/Selbstverwaltung

Fachausschüsse

Der Verwaltungsrat der AOK Rheinland/Hamburg hat mehrere Fachausschüsse gebildet, um anstehende Themen effektiv und effizient bearbeiten zu können. In den nichtöffentlichen Sitzungen dieser Ausschüsse werden die Beratungen des Verwaltungsrates vorbereitet. Ihre Beschlüsse sind in der Regel Empfehlungen an den Verwaltungsrat. Der Verwaltungsrat der AOK Rheinland/Hamburg hat folgende Fachausschüsse gebildet:

Fachausschuss Grundsatzfragen

Schwerpunkte:

  • Gesundheits- und sozialpolitische Grundsatzfragen
  • Leitlinien der Unternehmenssteuerung
  • Satzung und sonstiges autonomes Recht
  • Finanzpolitische Eckdaten
  • Prüfung und Vorbereitung der Abnahme der Jahresrechnung und Feststellung des Haushalts durch den Verwaltungsrat
  • Telematik und Systemfragen der Informationstechnologie
  • Immobilienangelegenheiten

Fachausschuss Versorgung

Schwerpunkte:

  • Grundlegende Fragen der Versorgungspolitik und Qualitätssicherung (Versicherten- und Patientenrechte etc.)
  • Grundsatzfragen der Rehabilitation
  • Grundsatzfragen der Pflegeversicherung

Fachausschuss Markt

Schwerpunkte:

  • Prävention, Rahmenbedingungen Selbsthilfe und Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Marketing und Vertriebsstrategie
  • Rahmenbedingungen für den Wettbewerb
  • Erweiterung der Produktpalette
  • Print- und elektronische Medien

Widerspruchausschüsse

Nicht jede Entscheidung der Krankenkasse fällt für den Kunden zufriedenstellend aus. Unbefriedigende Ergebnisse müssen vom Versicherten nicht ohne Wenn und Aber hingenommen werden, wenn er sich ungerecht behandelt fühlt. Der Versicherte hat das Recht, Widerspruch einzulegen. Hierfür sind Widerspruchsausschüsse zuständig. Um im Interesse der Versicherten und Arbeitgeber sicherzustellen, dass Verwaltungsakten schnellstmöglich auf ihre Richtigkeit überprüft werden können, hat die AOK Rheinland/Hamburg Widerspruchsausschüsse bei ihren Regionaldirektionen vor Ort eingerichtet.

Mitglieder und Listenstellvertreter des Verwaltungsrates

Gruppe der Arbeitgebervertreter

Wolfgang Ropertz

Vorsitzender der Gruppe der Arbeitgebervertreter
der AOK Rheinland/Hamburg
45259 Essen

Markus von Dreusche
42857 Remscheid

Jörg Gonsior
51063 Köln

Wolfgang Görres
52396 Heimbach-Blens

Michael Grütering
46284 Dorsten

Hilka Kallhoff
22417 Hamburg

Hans-Wilhelm Köster
40667 Meerbusch

Rudolf Paproth
47800 Krefeld

Matthias Pieper
40699 Erkrath

Anke Pietsch
40625 Düsseldorf

Wolfgang Reß
50226 Frechen

Wolfgang Schmitz
40885 Ratingen

Michael Schwunk
58332 Schwelm

Prof. Dr. Manfred Selke
44869 Bochum

Thomas Wiese
22850 Norderstedt

Listenstellvertreter:

Thomas Rahm, 45130 Essen
Marco Konstantinovic, 46117 Oberhausen
Franz Nohke, 50767 Köln
Frank Reiner Witte, 40699 Erkrath
Norbert Graefrath, 50159 Pulheim
Gerrit Mroseck, 46535 Dinslaken
Stephan Siegmund, 50737 Köln
Ralf Bruns, 52070 Aachen
Jochen Brüggemann, 42369 Wuppertal
Reinhold Schneider, 40593 Düsseldorf
Günter Voß, 47623 Kevelaer
Alexander Jarre, 41352 Korschenbroich
Hans Walter Schmidt, 41472 Neuss
Michael Seitz, 20249 Hamburg
Herbert Merkel, 24105 Kiel
Dirk Hansen, 22589 Hamburg

Gruppe der Versichertenvertreter

Rolf-Dieter Kolsch

Vorsitzender der Gruppe der Versichertenvertreter
der AOK Rheinland/Hamburg
51503 Rösrath

Dr. Arnold Rekittke
22761 Hamburg

Günther Appelstiel
41541 Dormagen

Dr. Sabine Graf
40239 Düsseldorf

Nicole Ilbertz
51375 Leverkusen

Elke Janßen
47665 Sonsbeck

Bernd Kaden
47800 Krefeld

Peter Marx
40225 Düsseldorf

Rainer Pfuhl
40764 Langenfeld

Friedolin Pülsch
25469 Halstenbeck

Günter Roggenkamp
47443 Moers

Monique Steeger
41462 Neuss

Holger Vermeer
45141 Essen

Thomas Weilbier
40472 Düsseldorf

Reinhard Ziegler
45279 Essen

Listenstellvertreter:

Dieter Schormann, 53842 Troisdorf
Detlef Zimmermann, 47445 Moers
Peter Müller, 45475 Mülheim
Mechthild Nienhaus-Pfuhl, 40764 Langenfeld
Peter Schüler, 53547 Leubsdorf
Gerd Zimmer, 50937 Köln-Sülz
Dietmar Kehm, 47533 Kleve
Dagmar Boss, 45279 Essen
Wolfgang Zell, 45279 Essen
Silke Musch, 40472 Düsseldorf
Helmut Hanke, 47167 Duisburg
Rolf Langhard, 41363 Jüchen
Raphael Schiwietz, 42799 Leichlingen

Informationsmaterial

Wer mehr über die Aufgaben und die Arbeit der Selbstverwaltung erfahren möchte, kann sich hierzu ausführlich informieren. Die Unterlagen werden über die Kontaktadresse zur Verfügung gestellt.

Sitzungstermine 2018/2019 des Verwaltungsrates

Sitzungsort:
AOK-Bildungszentrum
Schwarzer Weg 5–7
41515 Grevenbroich

  • 20.12.2018
    Sitzung 11 Uhr
  • 03.04.2019
    Sitzung 11 Uhr
  • 01.07.2019
    Sitzung 11 Uhr
  • 08.10.2019
    Sitzung 11 Uhr
  • 18.12.2019
    Sitzung 11 Uhr

Stabsbereich Gremienmanagement/ Selbstverwaltung

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Stabsbereich Gremienmanagement/Selbstverwaltung.

Kontakt:
Telefon: 0211 8791-1164
Telefax: 0211 8791-1232

Anschrift:
AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse
Stabsbereich Gremienmanagement/Selbstverwaltung
Kasernenstraße 61
40213 Düsseldorf 

E-Mail an den Stabsbereich Gremienmanagement/ Selbstverwaltung

Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren rund 100 Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice