Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Seitenpfad

Kindergesundheit: bundesweit einzigartiges Versorgungsangebot in Hamburg gestartet

Im Beisein der Hamburger Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard wurden heute die neuen Räumlichkeiten der ÜLENKINDER am Israelitischen Krankenhaus in Hamburg Alsterdorf eröffnet. ÜLENKINDER ist eine neue, bundesweit einzigartige, besondere ambulante Wohnform, bei der die gesamte Familie für die häusliche Pflege „fit“ gemacht wird, um schwer erkrankte und palliative Kinder im häuslichen Umfeld zu versorgen. Das Konzept schließt damit die Lücke der notwendigen Anschluss- und Übergangsversorgung vom Krankenhaus in die häusliche Pflege für diese Familien.

Familien mit schwer erkrankten Kindern erhalten mit „ÜLENKINDER“ ab sofort professionelle Hilfe

„Für Kinder, die es besonders schwer haben, ist ÜLENKINDERN eine wichtige Unterstützung: Damit werden Familien unterstützt, um auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern im Alltag gut eingehen zu können. In Ausnahmesituationen brauchen Familien auch besondere Hilfe. Dieses Angebot ist eine wichtige Ergänzung genau an diesem Schnittpunkt zwischen medizinischer Versorgung und Hilfen für Familien hier in Hamburg. Ich bin dankbar dafür, dass es die ÜLENKINDER gibt und begrüße das Engagement aller Beteiligten außerordentlich“, so die Senatorin.

Schirmherrin Katharina Fegebank, Hamburgs zweite Bürgermeisterin, freut sich ebenfalls über die Eröffnung: „Großartig, dass es nun losgeht. Das Hamburger Projekt ÜLENKINDER ist wertvoll für alle schwer erkrankten Kinder unserer Stadt und eine echte Unterstützung für die betroffenen Familien. Ich freue mich sehr, dass dieses innovative Konzept aus Hamburg kommt“.

Auf insgesamt 470 Quadratmetern können bis zu acht betroffene Familien mit ihren schwerstpflegebedürftigen Kindern ab dem 1. September 2020 in die neuen, freundlich gestalteten Familienzimmer auf dem Gelände des Israelitischen Krankenhauses unweit des Alsterlaufs einziehen. „Wir freuen uns, die neuen Räumlichkeiten am Israelitischen Krankenhaus gefunden zu haben. Sie sind ideal, weil sie den Bedürfnissen der in ÜLENKINDER betreuten Familien gerecht werden,“ sagt Kirsten Mainzer, Geschäftsführerin der ÜLENKINDER und fügt hinzu: „Die Schulung der Familien steht im Mittelpunkt, unser Motto: „Kompetenz schulen – Familien stärken!“ kann hier perfekt umgesetzt werden. Seit 2017 erarbeiten wir die Idee ÜLENKINDER und zu unserem Glück trafen wir auf unserem Weg ausschließlich auf Menschen, die unsere Idee unterstützten: ein besonderer Dank gilt den Gesellschaftern KINDERPACT Hamburg e.V. und Häusliche Kinderkrankenpflege Hamburg e.V., der AOK Rheinland Hamburg, Katharina Fegebank und allen anderen Botschaftern und Förderern. Nun starten wir ein erfolgsversprechendes Projekt“.

Ein professionelles Team aus Fachärzten, ausgebildeten Kinderkrankenpflegern und Therapeuten nimmt sich bis zu 12 Wochen rund um die Uhr Zeit, den pflegenden Eltern und Angehörigen in familiärer, angenehmer Atmosphäre das erforderliche Wissen zu vermitteln, welches für die Pflege im eigenen Zuhause für ihr schwerkrankes Kind notwendig ist. Eva-Maria Ciolek, ebenfalls Geschäftsführerin der ÜLENKINDER, ist überzeugt, dass schwerkranke und palliative Kinder unter bestmöglichen Voraussetzungen mit ihren Familien zusammenleben dürfen. „Eine gute und sichere Integration ist eine dafür wichtige Voraussetzung. In Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels gilt es neue Wege zu beschreiten, um mit den knapper werdenden Ressourcen möglichst viele Familien zu erreichen“, sagt sie bei der Eröffnung und fügt hinzu: „Den Familien Sicherheit in der Versorgung ihrer Kinder zu vermitteln, die Erkrankung des Kindes in Alltag wie in Freizeitgestaltung zu integrieren ist unser Wunsch und das Ziel eines Aufenthaltes in ÜLENKINDER“.

Als erste Krankenkasse in Hamburg hat die AOK Rheinland/Hamburg das Schulungskonzept mit entwickelt und die Umsetzung und Einführung bis heute tatkräftig unterstützt. Matthias Mohrmann, Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Hamburg begrüßt den heutigen Start: „Schwer erkrankte Kinder und ihre Familien benötigen unsere besondere Unterstützung. Das Team von ÜLENKINDER vermittelt Familien Sicherheit im Umgang mit der Erkrankung und ermöglicht ihnen ein bisher nicht gekanntes Maß an Autonomie. Dieses Versorgungsmodell wird bundesweit Maßstäbe setzen.“

Auch die Hamburger Schauspielerin Nina Petri, Botschafterin der ÜLENKINDER, freut sich über den Start:  „Endlich ist es soweit und die Ülenkinder Einrichtung kann eröffnet werden. Ich kann mir vorstellen wie ungeheuer wichtig dieser Tag für viele betroffene Kinder und ihre Eltern ist, denn Corona war und ist besonders für diese Menschen sicherlich noch belastender als für mich. Nun kann es losgehen und die Ülenkinder können mit ihrer Arbeit für Entlastung sorgen und Kraft spenden.“

 Weitere Informationen zu den ÜLENKINDERN finden Sie unter: www.uelenkinder.hamburg.de

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen.