Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Schulministerin in der Katholischen Grundschule Mataréstr., Aachen

Schulministerin Barbara Sommer besuchte heute die Katholische Grundschule Mataréstraße in Aachen und informierte sich über die gesundheitsförderlichen Aktivitäten rund um das Projekt „Gesund macht Schule“.

Dieses Präventionsprojekt wird gemeinsam von der AOK Rheinland/Hamburg und der Ärztekammer Nordrhein an Grundschulen im Rheinland gebracht und dient der Gesundheitsförderung im Kindesalter. Dabei stehen Ärztinnen und Ärzte als Paten einer gesunden Lebensweise von Grundschülern zur Verfügung. Rund 30.000 Kinder im Rheinland profitieren schon von dieser Idee der Ärztekammer Nordrhein und der AOK Rheinland/Hamburg.

Gesund macht Schule wird im Schuljahr 2007-2008 von 235 Grundschulen und 285 Patenärzten umgesetzt. Über 90 Prozent der beteiligten Schulen halten das Programm laut einer wissenschaftlichen Begleitbeobachtung für einen unverzichtbaren Teil ihrer Gesundheitsförderung, über die Hälfte der teilnehmenden Schulen hat es bereits im Schulprogramm festgeschrieben. Die Liste aller teilnehmenden Schulen finden Sie im Internet unter www.schulministerium.nrw.de, unter www.gesundmachtschule.de oder auf der Internetseite der AOK Rheinland/Hamburg www.aok.de/rh.

Mit Gesund macht Schule bieten die beiden Institutionen ein Programm für die Lebenswelt Schule an, das zum Ziel hat, in Schulen Grundlagen für gesundheitsbewusstes Verhalten zu legen und die Umsetzung in den Schulalltag zu unterstützen. Und das gilt nicht nur für Schüler, sondern auch für deren Eltern sowie die Lehrerinnen und anderen Mitarbeiterinnen in der Schule und um die Schule herum.

Die gesundheitliche Situation von Kindern und Jugendlichen hat sich in den letzten Jahren verändert. Weniger die infektiösen „Kinderkrank-heiten“, sondern chronische und psychosomatische Erkrankungen treten heute in den Vordergrund. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig Gesundheitskompetenz zu vermitteln, um Lebensqualität langfristig zu erhalten.

Hier setzt das Engagement der Ärztekammer Nordrhein und der AOK Rheinland/Hamburg an: Gesund macht Schule macht es den Grundschulen leicht, Gesundheitsthemen wie „Menschlicher Körper“, „Essen und Ernährung“, „Bewegung und Entspannung“, „Sexualerziehung“ und „Suchtprävention“ in den Unterricht einzufügen. Die Ärztekammer Nordrhein vermittelt dazu Ärztinnen und Ärzte als Referenten für Elternabende und zur Unterstützung der Unterrichtsplanung. Die enge Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Ärzten steigert nicht nur die Attraktivität der angebotenen Unterrichtsreihen, sondern erhöht auch die Akzeptanz der Eltern zum Thema Gesundheit. Auf regionaler Ebene organisiert die AOK Rheinland/Hamburg regelmäßig schulübergreifende Arbeitskreise zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Daraus erhalten die Projektkoordinatoren auch wertvolle Hinweise über zentrale Anliegen der Schule, die helfen, die Konzeption von Gesund macht Schule nah an der Wirklichkeit von Schulen weiterzuentwickeln.

Gesund macht Schule basiert auf einem bundesweit einzigartigen Kooperationsvertrag zwischen der AOK Rheinland/Hamburg und der Ärztekammer Nordrhein, der auf der Basis des §20 SGB V eine feste Grundlage für eine langfristige Kooperation von Ärzteschaft, Schulen und gesetzlicher Krankenkasse schafft.

Ministerin Barbara Sommer begrüßte nach Gesprächen mit Eltern, Lehrkräften und dem Patenarzt dieses gute Modell der Gesundheits-förderung. „Wir wissen, dass Fast Food und eklatanter Bewegungs-mangel die gesundheitliche Entwicklung unserer Kinder schon frühzei-tig negativ beeinträchtigen. Die Zahlen über Kinder mit deutlichem Übergewicht und motorischen Problemen sind alarmierend. Hier ist auch die Schule in der Pflicht!“

Barbara Sommer: „Der Arzt genießt mit Recht hohes Ansehen in unserer Gesellschaft. Auch deshalb können die Patenärzte bei „Gesund macht Schule“ in besonderer Weise dazu beitragen, dass Kinder stärker auf ihre Gesundheit achten und dass sich gesunde Lebensführung auf diese Weise in den Familien herumspricht.“
Frau Sommer lobte das Modell „Gesund macht Schule“ als vorbildliche Unterstützung schulischer Gesundheitsförderung. Dass es mit Hilfe der AOK Rheinland/Hamburg und der Ärztekammer Nordrhein gelungen sei, Patenärzte in 235 Grundschulen zu bringen, bewertete sie als ausgezeichnete Kooperation. Die Patenärzte beraten Lehrkräfte und bilden sie fort, sie stehen auch für die Elternarbeit zur Verfügung.

Pressekontakt

Kontakt für Journalisten:
Stabsstelle Medien in Düsseldorf
Dr. Ellen v. Itter
FON: 0211 8791 12 62
FAX: 0211 8791 11 25
E-Mail: ellen.vonitter@rh.aok.de

Stabsstelle Medien in Hamburg
Ulrike Zeising
FON: 040/20 23 49 38
FAX: 040/ 20 30 49 07
E-Mail: ulrike.zeising@rh.aok.de