Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Projekt „Fit durch die Schule“ wird fortgesetzt – Schulministerium und AOK Rheinland/Hamburg unterzeichnen Vereinbarung

Das nordrhein-westfälische Schulministerium und die AOK Rheinland/Hamburg setzen das Projekt „Fit durch die Schule“ auch in den kommenden Jahren fort.

03.08.2011

Schulministerin Sylvia Löhrmann und AOK-Vorstandsmitglied Rolf Buchwitz unterzeichneten eine Vereinbarung zur Weiterführung bis Ende des Schuljahres 2013/2014. Projektpate ist Rudi Völler, Fußballweltmeister und Kinderbotschafter der AOK Rheinland/Hamburg.

Ziel der Initiative ist es, Schülerinnen und Schüler durch Freude an der Bewegung zu motivieren, regelmäßig Sport zu treiben und den Sport zum Begleiter im Alltag zu machen. Unter dem Motto „Lernen braucht Bewegung“ fördert die Initiative „Fit durch die Schule“ seit 2009 kreative Projekte zur Ausweitung des außerunterrichtlichen Bewegungs-, Spiel- und Sportangebots an weiterführenden Schulen. Bislang haben 145 Schulen am Projekt teilgenommen, über 70 weitere werden ab dem Schuljahr 2011/2012 unterstützt.

Schulen haben sich mit Projekten wie z. B. „Mach’ dich fit, beweg’ dich“ oder „Fünftklässler in den Sportverein“ auf den Weg gemacht. Rückmeldungen aus den Schulen haben gezeigt, dass die Schülerinnen und Schüler die Aktivitäten ihrer Schulen als sehr positiv bewerten. Spaß und Freude an Sport und Bewegung haben zugenommen. Schulministerin Löhrmann: „Die Bewegungs- und Sportkonzepte der Schulen orientieren sich an den konkreten Bedürfnissen der einzelnen Schulen. Oft sind diese Konzepte von Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit den Lehrkräften entwickelt worden. Es ist gut, dass wir den Schulen bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Konzepte viel Freiraum geben.“

Rolf Buchwitz, Mitglied des Vorstands der AOK Rheinland/Hamburg: „Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen macht uns Sorgen. Deshalb ist jeder Cent, den wir für die gesundheitliche Prävention bei Kindern und Jugendlichen ausgeben, gut investiert. Schulen können einen wichtigen Beitrag leisten, wenn es darum geht, bereits früh die Grundlagen für ein gesundes und aktives Leben zu vermitteln.“

Die Projektträger haben für die zweite Projektphase ab dem Schuljahr 2012/2013 beschlossen, Schwerpunkte zu setzen und die Initiative damit noch attraktiver für interessierte Schulen zu machen. „Lernen und Bewegung“, „Gewaltprävention durch Bewegung, Spiel und Sport“, „Geschlechterspezifische Bewegungs- und Sportangebote“ und „Integration durch und in den Sport“ rücken in den Vordergrund und werden mit 50 Prozent der zur Verfügung stehenden Mittel gefördert. Bei einer Befragung unter den bislang teilnehmenden Schulen wurde für diese vier Themen besonders viel Interesse geäußert. Geplant werden von der AOK nun auch Fortbildungsangebote für interessierte Lehrerinnen und Lehrer.

Durch „Fit durch die Schule" wird eine enge Zusammenarbeit der Schulen mit einem oder mehreren externen Partnern gefördert. Voraussetzung für eine Förderung ist die Kooperation zwischen Schulen und Sportvereinen. Kooperationspartner der Initiative ist der Landessportbund NRW.

Ab Frühjahr 2012 können sich Schulen wieder um eine Förderung von bis zu 5.000 Euro bewerben. Bis 2014 wird die AOK Rheinland/Hamburg einen Gesamtetat von einer Million Euro zur Verfügung stellen.

Pressekontakt

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Stabsstelle Presse
André Maßmann
E-Mail: andre.massmann@rh.aok.de
Telefon: 0211 8791-1262
Telefax: 0211 8791-1232