Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

„Power statt Promille“: Toller Erfolg für Private Dancers aus Köln bei AOK-School Dance Battle

Eine schwere Entscheidung musste die Jury des 2. School Dance Battle der AOK Rheinland/Hamburg am Samstag (10.03.2012) im Tanzhaus Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf treffen.

13.03.2012

Zeigten doch die Jugendlichen bei der Endausscheidung auf der Tanzfläche so tolle Leistungen, dass die Juroren besonders gefordert waren, die Sieger im Finale des Schul-Tanzwettbewerbs und im Wettbewerb 3vs3 zu ermitteln. „Power statt Promille“ lautete das Motto des Tanz-Events, denn zu sportlichen Höchstleistungen passt Alkohol nicht. Die AOK Rheinland/Hamburg richtete mit ihrem Internet-Jugendangebot vigozone.de das „School Dance Battle“ zum zweiten Mal aus. Junge Amateurtänzer zeigten in urbanen Tanzformen, was sie drauf haben.

Am Ende lautete die Reihenfolge der Gewinner beim Finale des Schul-Tanzwettbewerbs „Power statt Promille“:

1.: Private Dancers, Ballettschule Köln-Porz 

2.: Three Monkeys, GHS Heinsberg I

3.: Side Effects, Horkesgath-Gymnasium Krefeld


Die Sieger beim 3vs3-Battle sind:

Swat-Team (drei Tänzer aus Köln und Aachen)

Das Siegerteam des Schulwettbewerbs wird mit einem Tanz-Workshop mit Tanzprofi Nadja von „Flying Steps Family“ an der Schule belohnt, für Platz 2 gibt es 200 Euro und für Platz 3 100 Euro für die Tanzgruppe.

Als Showacts traten die international bekannten Gruppen „Flying Steps Family“ aus Deutschland und „Hilty & Bosch“ aus Japan auf.

Die AOK Rheinland/Hamburg unterstützt Schulen kontinuierlich beim Thema Alkoholprävention. Knapp 500 weiterführende Schulen nehmen bereits an dem Angebot  „Power statt Promille“ teil. Die Projektschulen erhalten dafür ein Medienpaket, das unter anderem eine Rauschbrille enthält – durch diese nehmen die Jugendlichen die Welt wahr, als hätten sie einen Alkoholpegel von 1,3 Promille. Außerdem gibt es Unterrichtsmaterialien zur Unterstützung der Lehrkräfte. Das Jugend-Projekt vigozone.de der AOK Rheinland/Hamburg begleitet die Anti-Alkoholkampagne ohne pädagogischen Zeigefinger mit dem Tanzwettbewerb im Tanzhaus NRW in Düsseldorf.

In der Vorentscheidung hatte eine Jury aus über 500 Schülerinnen und Schülern die Tanzgruppen für die Endrunde ausgewählt. Die jungen Leute erhielten ihre Preise von Günter Wältermann, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg, und Dr. Gerwin-Lutz Reinink als Vertreter des Schulministeriums NRW, die beide nicht mit Lob für die Tanzvorführungen und für das Engagement der Schulen gegen Alkohol sparten. 

Alle Teilnehmer der Endausscheidung vom Samstag:

Beats 7, Amos-Comenius-Gymmnasium Bonn

Dancation, Sankt Adelheid Gymnasium Bonn

Like what you see, Hauptschule Birkesdorf Düren 

The Comeniacs, Comenius Gymnasium Düsseldorf

Delicious, Comenius Gymnasium Düsseldorf

Dancing Flames, Realschule Kettwig, Essen

Three Monkeys, GHS Heinsberg I

Passion, Georg-Büchner-Gymnasium Kaarst (Sieger ’11)

Female Invasion, IGS Holweide Köln

CaTMummys, Konrad-Adenauer-Realschule Köln

Private Dancers,  Ballettschule Köln-Porz 

Golden Moves, Gesamtschule Barmen, Wuppertal

Side Effects, Horkesgath Gymnasium Krefeld 

seven up, Gymnasium Fabritianum Krefeld

Hybridz, Gymnasium Marienberg Neuss

The Freaks, Clara-Fey-Gymnasium Schleiden

Golden Moves, Gesamtschule Barmen Wuppertal

Pressekontakt

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Stabsstelle Presse
André Maßmann
E-Mail: andre.massmann@rh.aok.de
Telefon: 0211 8791-1262
Telefax: 0211 8791-1232