Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Die ersten 10 000 eGKs verschickt

Neue elektronische Gesundheitskarte öffnet das Tor für Zukunftsanwendungen

14.11.2011

Die ersten 10 000 Kunden der AOK Rheinland/Hamburg halten bereits ihre neue elektronische Gesundheitskarte in Händen. Als erste Neuerung enthält die eGK ein Foto des Kunden, das die Karte damit missbrauchssicher macht. Außerdem befindet sich auf der Rückseite die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), die den Versicherungsschutz in den meisten europäischen Ländern garantiert. Die entscheidenden Vorteile liegen aber in der Möglichkeit, künftig die Gesundheitsversorgung für den Kunden effektiver und komfortabler zu machen.

 

Durch die Karte können, sobald die Telematikinfrastruktur aufgebaut ist, bahnbrechende Verbesserungen wie die elektronische Patientenakte, Notfalldaten oder der elektronische Arztbrief den Kunden zugänglich gemacht werden. "Das sind Pluspunkte, die erst noch kommen, aber der erste Schritt ist damit getan und die Telematik im Gesundheitswesen ist damit Realität. Es wäre auch verwunderlich, wenn die Evolution den Gesundheitssektor überspringen würde." betonte jetzt Günter Wältermann, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg. "Unsere Kunden erhalten mit der elektronischen Gesundheitskarte den Schlüssel zur künftigen Telematikwelt. Wir hoffen als AOK Rheinland/Hamburg, dass bald die weiteren Funktionen dazukommen. Wir engagieren uns im wohlverstandenen Interesse des Kunden für echte und sinnvolle Innovationen. Der wichtigste Grundsatz bei alledem ist, dass der Mensch immer Herr seiner Daten bleibt."

 

Mit der Versendung der ersten Tranche von 10 000 Karten liegt Nordrhein-Westfalens größte gesetzliche Krankenkasse voll im Zeitplan. Bis Jahresende wird die AOK Rheinland/Hamburg 300 000 elektronische Gesundheitskarten an ihre Kunden ausgeben.

Pressekontakt

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Stabsstelle Presse
André Maßmann
E-Mail: andre.massmann@rh.aok.de
Telefon: 0211 8791-1262
Telefax: 0211 8791-1232