Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Seitenpfad

Stundung der Sozialversicherungsbeiträge für Selbstständige und Unternehmen für März bis Mai 2020 möglich

Das Corona-Virus stellt insbesondere kleine und mittelständische Unter-nehmen sowie Selbstständige vor immense Herausforderungen. Selbstständige und Unternehmer, die durch die Auswirkungen der Pandemie in eine wirtschaftliche Notsituation geraten sind und ihre Sozialversicherungsbeiträge nicht innerhalb der normalen Fristen zahlen können, sollen entlastet werden.

Entlastung in Corona-Krise

Ab sofort und bis auf Weiteres wird die AOK auf die Einleitung von Vollstreckungsmaßnahmen verzichten. Außerdem können Firmen beantragen, Beiträge zu stunden oder in Raten zu zahlen. Eine Stundung wird für die Beiträge der Monate März bis Mai 2020 gewährt.

„In dieser Ausnahmesituation wollen wir betroffene Unternehmer und Selbstständige, die in eine ökonomische Schieflage geraten sind, schnell und unbürokratisch unterstützen“, sagt Günter Wältermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg. „Gerade jetzt ist Planungssicherheit ein hohes Gut. Die AOK Rheinland/Hamburg steht auch in diesen Zeiten verlässlich an der Seite ihrer Vertragspartner und wird alle sinnvollen und vertretbaren Maßnahmen ergreifen, um die gravierenden wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie einzudämmen."

Voraussetzung ist, dass die Unternehmen die Entlastungsmöglichkeiten durch Kurzarbeitergeld und sonstige Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen, die als Schutzschirme aktuell von der Bundesregierung zur Verfügung gestellt werden, nutzen. Ein Antrag mit kurzer Begründung kann ab sofort schnell und unbürokratisch online unter www.aok.de/rh/beitragsstundung gestellt werden.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen.