Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

AOK-Vize-Vorstandsvorsitzende wird Gesundheitssenatorin in Hamburg

Bevorstehender Wechsel der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Cornelia Prüfer-Storcks in den Hamburger Senat

18.03.2011

„Ein klarer Gewinn für Hamburg, ein großer Verlust für die AOK“, erklärte Wilfried Jacobs, Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg zum bevorstehenden Wechsel der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Cornelia Prüfer-Storcks in den Hamburger Senat. Prüfer-Storcks, die seit Januar 2007 dem Vorstand der AOK Rheinland/Hamburg angehört, soll auf Wunsch des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz in der Freien Hansestadt Hamburg das Amt der Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz übernehmen. Die Wahl durch die Bürgerschaft soll am 23. März erfolgen.

„Wir bedauern den Weggang von Frau Prüfer-Storcks sehr. Aber wir sind auch überzeugt, dass sie ihre strikt an den Bedürfnissen der Patienten und Versicherten orientierte Arbeit erfolgreich in Hamburg fortsetzen und damit die gesundheitliche Versorgung in der Hansestadt weiter verbessern wird. Dafür wünschen wir ihr viel Erfolg und eine glückliche Hand. Als auch Hamburger Krankenkasse bieten wir ihr eine konstruktive Zusammenarbeit an“, so Wilfried Jacobs.

Cornelia Prüfer-Storcks war als Mitglied des Vorstands der AOK Rheinland/Hamburg zuständig für alle Fragen der Prävention, Versorgung und Pflege der Versicherten der größten Krankenkasse in Nordrhein-Westfalen. Sie hat eine Reihe neuer Versorgungsmodelle insbesondere für chronisch kranke Menschen auf den Weg gebracht. Ein großes Anliegen war es ihr, gemeinsam mit anderen Partnern im Gesundheitswesen, die Qualität der Versorgung zu verbessern und den Versicherten fundierte Informationen für die Wahl von Ärzten und Krankenhäusern zugänglich zu machen. Auf ihre Initiative werden Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg regelmäßig zu ihren Erfahrungen in Krankenhäusern und Arztpraxen befragt, die Ergebnisse werden im AOK-Gesundheitsnavigator veröffentlicht. "Das ist praktizierter Verbraucherschutz für Patienten“, so Wilfried Jacobs.

Pressekontakt

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Stabsstelle Presse
Kontakt: André Maßmann
E-Mail: andre.massmann@rh.aok.de
Telefon: 0211 8791-1262
Telefax: 0211 8791-1125