Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren

AOK Rheinland/Hamburg im Soll: 300.000 elektronische Gesundheitskarten an Versicherte ausgegeben

Die neue elektronische Gesundheitskarte findet mehr und mehr ihren Platz im Portmonee der Versicherten. 300.000 Karten hat die AOK Rheinland/Hamburg bisher auf den Weg gebracht und damit das vorgeschriebene Ziel für das Jahr 2011 erreicht.

13.12.2011

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) mit der Neuerung eines Fotos des Krankenversicherten auf der Vorderseite und einem Mikroprozessor für kommende hochmoderne Anwendungen ist ein entscheidender Baustein für eine künftig effektivere Gesundheitsversorgung. In diesem Jahr muss jede gesetzliche Krankenkasse zehn Prozent ihrer Versicherten mit der eGK ausstatten – diese Marke hat die AOK Rheinland/Hamburg jetzt erreicht.

Günter Wältermann, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg, betonte: „Dank der großen Bereitwilligkeit unserer Versicherten, ein Foto von sich für die elektronische Gesundheitskarte zur Verfügung zu stellen, konnten wir den vorgegebenen Zeitplan problemlos einhalten. Wir hoffen, dass die Karte bald durch Festlegung des Gesetzgebers weitere zeitgemäße Funktionen wie die elektronische Patientenakte oder Notfalldaten erfüllen kann – das sind sinnvolle Verbesserungen zum Nutzen des Patienten.“

Die AOK Rheinland/Hamburg setzt die Foto-Anfrage bei ihren Versicherten und die Ausgabe der eGK nahtlos fort. Das nächste Ziel lautet, 70 Prozent der Versicherten – das sind rund zwei Millionen Personen – bis 31.12.2012 mit der neuen Gesundheitskarte auszustatten. Der komplette Ausgabeprozess soll im Frühjahr 2013 abgeschlossen sein.

Derzeit empfiehlt die AOK Rheinland/Hamburg ihren Versicherten noch, die bisherige Krankenversichertenkarte zusätzlich zur eGK zu behalten, falls einzelne niedergelassene Ärzte, Zahnärzte oder Krankenhäuser das nötige Lesegerät für die elektronische Gesundheitskarte noch nicht im Einsatz haben.

Pressekontakt

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Stabsstelle Presse
André Maßmann
E-Mail: andre.massmann@rh.aok.de
Telefon: 0211 8791-1262
Telefax: 0211 8791-1232

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen.