Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

AOK-GesundheitsCard Europa

Europa in der gesundheitlichen Versorgung – wie es sich die Bürger wünschen

Während die Europäische Union Richtlinien über Patientenrechte bei grenzüberschreitender Gesundheitsversorgung und die freie Wahl der Gesundheitsdienstleister im europäischen Gesundheitsmarkt berät, können über 16 Millionen Versicherte der AOK – Die Gesundheitskasse und der Techniker Krankenkasse (TK) bereits die Vorteile des EuropaService ihrer Krankenversicherung nutzen und mit ihrer Versicherungskarte „GesundheitsCard Europa“ medizinische Versorgung in ausländischen Vertragskrankenhäusern in Anspruch nehmen.

Neben Verträgen mit ausländischen Krankenhäusern bietet das Internet die Plattform für ein einfaches und sicheres Handling und guten Service – ohne „Formularkram“. Ein Projekt, das höchste Bewertung und Förderung durch die Europäische Union erfährt.

Der hohe Zuspruch hat zum Jahreswechsel zu einer starken Ausweitung bei den beteiligten Krankenversicherern geführt. Neben der AOK Rheinland/Hamburg und der TK bieten nun auch die AOKs Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe diesen EuropaService für ihre insgesamt über 16 Millionen Versicherten.

Versicherte dieser AOKs und der TK können mit ihrer Versichertenkarte medizinische Versorgung in den Vertragskrankenhäusern an der niederländischen und belgischen Küste, in Österreich (Villach, Klagenfurth, Saalfelden und Zell am See), in Italien (Regionen Veneto und Friaul-Julisch Venetien) sowie seit Anfang dieses Jahres auch in der Tschechischen Republik (Karlovy Vary, Cheb, Sokolov und die Universitätsklinik Prag) in Anspruch nehmen.

Die Verträge mit den ausländischen Krankenhäusern umfassen medizinische Versorgung ambulant und stationär rund um die Uhr.

Die Versicherten haben sich im Vorfeld um nichts zu kümmern. Im Krankenhaus ist nur die Versichertenkarte „GesundheitsCard Europa“ vorzulegen. Der Leistungsanspruch wird mit der Zustimmung des Versicherten per Internet über das AOK/TK-EuropaPortal in sekundenschnelle angefragt und bestätigt. Die Leistungsabrechnung regelt die AOK direkt mit dem Krankenhaus.

In dieser Jahreszeit – z. B. beim Winterurlaub in Österreich - bekommt der EuropaService der AOK seine besondere Bedeutung.

Wir empfehlen unseren Versicherten zur Minimierung des Restrisikos (z. B. bei einem notwendigen Rücktransport ins Heimatland) eine Auslandszusatzversicherung. Die AOK bietet mit ihrem Wahltarif „Ausland“ zu einem Preis von 6,00 EUR im Jahr (12,00 EUR ab dem 65. Lebensjahr) einen ergänzenden Schutz und Sicherheit im Ausland.


Bei Fragen rund um Reisen und medizinische Versorgung in Europa bietet das AOK ServiceCenter Clarimedis seine Beratung und Unterstützung an. Sie erreichen unser Team aus Ärzten, Krankenschwestern und Versicherungsexperten zum jeweils dort gültigen Auslandstarif unter 0049 180 2 326 326 (kostenfrei aus dem Inland unter 0800 0 326 326).

Das ist der AOK-EuropaService aus einer Hand.

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Stabsbereich Gesundheitspolitik/Kommunikation
Kontakt: Dr. Sabine Schlingmann
E-Mail: sabine.schlingmann@rh.aok.de
Telefon: 0211 8791-1262
Telefax: 0211 8791-1125