Betreuungs- und Entlastungsangebote in der Pflege

Für pflegebedürftige Kinder und Erwachsene übernehmen wir zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen.

ältere Frau mit Pflegerin

Betreuungs- und Entlastungsleistungen

Für pflegebedürftige Personen übernehmen wir zusätzlich einen Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro monatlich. Damit soll möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben zu Hause gesichert und die Selbstständigkeit bei der Gestaltung des Alltags gefördert werden. Diese Angebote sollen weiterhin Angehörige und Pflegepersonen entlasten und unterstützen.

Sie reichen von speziellen Angeboten bis hin zu Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung. Dank der vielfältigen Angebote kann die Unterstützung sehr individuell gestaltet werden – ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Darüber hinaus können Sie von nach Landesrecht anerkannten Anbietern Entlastungsleistungen anstelle eines Teils der Pflegesachleistungen in Anspruch nehmen. Dies ist jedoch erst ab Pflegegrad 2 möglich und wirkt sich auf die Höhe des Pflegegeldes aus.

Welche Kosten können erstattet werden?

Der Betrag kann zweckgebunden eingesetzt werden für:

  • Angebote im Zusammenhang mit der Tages- und Nachtpflege oder der Kurzzeitpflege
  • Angebote der allgemeinen Anleitung und Betreuung oder Angebote der hauswirtschaftlichen Versorgung von zugelassenen Pflegediensten, sofern es sich nicht um Leistungen der Selbstversorgung handelt. Der Pflegegrad 1 ist hierbei eine Ausnahme.
  • Entlastungsangebote der nach Landesrecht anerkannten Anbieter zur Unterstützung im Alltag, z.B. anerkannte Haushalts- und Serviceangebote, die bei der hauswirtschaftlichen Versorgung und Bewältigung von Alltagsanforderungen im Haushalt helfen.

Finden Sie hier eine Übersicht über die möglichen Betreuungs- und Entlastungsangebote.

An wen kann ich mich wenden, um diese Angebote in Anspruch zu nehmen?

In Sachsen und Thüringen gibt es eine Vielzahl von Pflegediensten und anerkannten Anbietern:

Anbieter in Sachsen (279 KB, PDF) | Anbieter in Thüringen (137 KB, PDF)

Ergänzend zu den Internetseiten der AOK PLUS informiert Sie auch die Pflegedatenbank des Freistaats Sachsen über alle Angebote rund um die Pflege und über Unterstützungsmöglichkeiten im Alltag. Außerdem finden Sie hier die anerkannten Nachbarschaftshelfer in Ihrer Region.

Wo erhalte ich weitere Informationen zu diesem Thema?

  • Rufen Sie einfach unsere kostenlose AOK PLUS-Service-Hotline 0800 1059000 an. Die Berater beantworten Ihre Anfragen persönlich und individuell.
  • Selbstverständlich helfen Ihnen auch die Mitarbeiter in unseren Filialen weiter. Die nächste Filiale finden Sie in unserer Filialsuche.
  • Wenn Sie lieber zu Hause beraten werden möchten, besuchen Sie unsere Pflegeberater gern. Welcher Pflegeberater in Ihrer Region tätig ist, sehen Sie im Absatz darunter, wenn Sie Ihre Postleitzahl eingegeben haben.
Bitte geben Sie eine Postleitzahl ein, um Ihren Pflegeberater vor Ort zu finden.

Pflegeformulare und Anträge

Alle relevanten Formulare und Anträge finden Sie im Abschnitt Pflege unter Formulare und Anträge.  

Das könnte Sie auch interessieren

Die wichtigsten Infos und Tipps, um den richtigen Pflegedienst zu finden.
Mehr erfahren
So wird festgelegt, in welchen Pflegegrad der Pflegebedürftige eingeordnet wird.
Mehr erfahren
In Ihrer Familie gibt es einen Pflegebedürftigen? Die AOK unterstützt Sie bei der Antragstellung.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 143 Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei