Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Yoga-Unterricht in „Henriettas bewegter Schule“ startet

Ausgepowert? Angespannt? Unkonzentriert? Das Gefühl kennen auch Kinder. Henrietta hat ein gutes Gegenmittel: Yoga. Sie zeigt Kindern in ihrer neuen Online-Yoga-Stunde, wie man mit einfachen Übungen Körper und Geist entspannt und neue Kraft tankt.

Henriettas Yoga-Stunde

„Henriettas bewegte Schule“ geht in die nächste Runde – und das mit einem neuen Unterrichtsfach: Yoga. „Henriettas Yoga-Stunde“ ist ein weiterer Baustein des digitalen Präventionsprogramms der AOK für Kinder. Wie bei den vorherigen Folgen gibt es auf Henriettas YouTube-Kanal Videos zum Anschauen und Mitmachen unter fachkundiger Anleitung.

Yoga üben mit Yuki

In „Henriettas Yoga-Stunde“ zeigt Yoga-Lehrerin Yuki den Kindern, wie man mit Yoga die Muskeln kräftig und ein gutes Körpergefühl entwickelt. Sie erklärt, dass die Übungen auch helfen, neuen Mut zu schöpfen, wenn man traurig oder ratlos ist. Oder Energie geben, wenn man sich schlapp und ausgepowert fühlt.

Trailer: „Henriettas Yoga-Stunde“

Die Kinder lernen in jedem Video verschiedene Yoga-Übungen kennen, die alle ein bestimmtes Thema haben. Dazu gehören zum Beispiel Übungen, die müde Krieger morgens munter machen, die das Selbstvertrauen stärken und die Konzentration fördern oder einem abends helfen, nach einem aufregenden Tag zur Ruhe zu kommen. Ganz wichtig dabei ist, dass sich die Kinder vor jeder Folge ein bisschen aufwärmen. Auch dafür gibt es eine eigene Übungseinheit.

Aufwärmen für „Henriettas Yoga-Stunde“

Yoga für Kinder

Yoga für Kinder basiert auf den gleichen Lehren wie das Yoga für Erwachsene. Auch hier werden die Stellungen „Asanas“ genannt und sind Pflanzen, Tieren oder anderen Erscheinungen aus der Natur nachempfunden. Die Kinder versuchen also, sich so zu fühlen wie ein großer Berg, ein Baum, der fest in der Erde verwurzelt ist, oder eine Katze, die einen Buckel macht. Dabei wird der ganze Körper bewegt, gedehnt und gestreckt, außerdem wird ganz bewusst und tief geatmet. Das sorgt nicht nur für ein bessres Körpergefühl und eine intensivere Sinneswahrnehmung, sondern löst auch äußere und innere Verspannungen auf spielerische Art.

Grundsätzlich gilt: Yoga ist für Kinder jeden Alters geeignet. Dabei spricht Yoga nicht nur Kinder an, die sich ohnehin gern bewegen, auch ruhigere Kinder haben ihren Spaß.

Übungen ganz einfach zum Mitmachen

Um bei Henriettas Yoga-Stunde mitzumachen, braucht es nicht viel – nur PC, Smartphone oder Tablet mit Internetzugang, bequeme Kleidung und ein ruhiges, ungestörtes Plätzchen. Wer eine Matte hat, kann sie dort ausbreiten. Eine Decke tut es aber auch.

Die AOK möchte, dass Grundschülerinnen und Grundschüler auch in Corona-Zeiten aktiv bleiben und stellt ihnen „Henriettas bewegte Schule“ als Online-Fitness-Programm für zu Hause kostenfrei zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK unterstützt Schulen dabei, die Gesundheitskompetenz von Schülern, Lehrern und Eltern zu stärken.
Mehr erfahren
Mit einem guten Frühstück gelingt Schulkindern der Start in den Tag.
Mehr erfahren
Kindern, die an Asthma bronchiale erkrankt sind, hilft das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Asthma.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK NORDWESTOrt/Kasse korrigieren

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite