Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

RückenSPEZIAL

Eine Rückenoperation will gut überlegt sein. Deshalb bietet die AOK Nordost ihren Versicherten vor einem geplanten Eingriff an Wirbelsäule oder Bandscheibe ein Zweitmeinungsverfahren in spezialisierten Rückenzentren an.

Rückenschmerzen: Ihr Plus zur Therapiesicherheit

Etwa 20 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Rückenschmerzen. In den letzten Jahren ist die Anzahl der operativen Eingriffe an der Wirbelsäule stark angestiegen. Um unnötigen Eingriffe zu vermeiden, ermöglicht die AOK Nordost ihren Versicherten vor einer geplanten Operation am Rücken eine Zweitmeinung einzuholen. Dazu hat die AOK Nordost mit spezialisierten Rückenzentren einen Vertrag geschlossen.

Video: RückenSPEZIAL – Ärztliche Zweitmeinung statt direkt zur OP
Video: RückenSPEZIAL – Ärztliche Zweitmeinung statt direkt zur OP

So erhalten Sie eine zweite Meinung

Rückenoperation oder konservative Therapie? Dies ist für Betroffene oft keine leichte Entscheidung. Eine Operation sollte möglichst nur nach sorgfältiger Abwägung aller konservativen Therapiemöglichkeiten erfolgen. Versicherte, bei denen eine Operation an der Wirbelsäule oder der Bandscheibe geplant ist, haben nun die Möglichkeit sich eine zweite Meinung in einem spezialisierten Rückenzentrum einzuholen.

In den teilnehmenden Rückenzentren arbeiten mehrere Experten zusammen. Facharzt, Physiotherapeut und Schmerz-Psychotherapeut prüfen in enger Abstimmung die Vorbefunde des Versicherten und untersuchen ihn an einem Tag intensiv. Die drei Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in der Behandlung von Rückenerkrankungen wägen gemeinsam ab, welche Behandlung für den Betroffenen am besten geeignet ist. Diese Therapieempfehlung wird sowohl mit dem Versicherten als auch, falls erwünscht, mit seinem behandelnden Arzt ausführlich besprochen. Die Zweitmeinung hilft dem Patienten, sich für oder gegen die geplante Operation zu entscheiden. Sollte anstelle einer Operation eine besondere konservative Therapie empfehlenswert sein, kann sie direkt im Rückenzentrum eingeleitet werden.

Alle Untersuchungen und Behandlungen im Rückenzentrum erhalten Versicherte der AOK Nordost kostenfrei und ohne Zuzahlungen.

Termin über die AOK vereinbaren

Sie haben Interesse an diesem Angebot? Die AOK Nordost kümmert sich um Ihre Terminvereinbarung. Innerhalb von höchstens fünf Tagen erhalten Sie einen Termin in einem der ausgewählten Rückenzentren. Wenden Sie sich dazu an ein Servicecenter ganz in Ihrer Nähe. Sie können sich auch selbst an ein teilnehmendes Rückenzentrum wenden und dort einen Termin vereinbaren. Dafür legen Sie den Verordnungsschein zur Operation oder den Überweisungsschein zur Zweitmeinung vor Rückenoperation vor, der von Ihrer Arztpraxis ausgestellt wurde. Sie brauchen vor Ort nur eine Teilnahme- und Einwilligungserklärung zu unterzeichnen.

Teilnehmende Rückenzentren:

Berlin:

Brandenburg:

Mecklenburg-Vorpommern:

Weitere Leistungen der AOK

Ärztliche Zweitmeinung

Eine ärztliche Zweitmeinung gibt Sicherheit. Die AOK hilft Ihnen, schnell einen zweiten Spezialisten für eine Diagnose zu finden.

Integrierte/besondere Versorgung

Die Vernetzung von Haus- und Fachärzten, Kliniken und Therapeuten verbessert die Patientenversorgung.

Ärztliche Behandlung

Wir übernehmen die Kosten für medizinisch notwendige Behandlungen bei einem Arzt Ihres Vertrauens.

Das könnte Sie auch interessieren

Ärztliche Expertenberatung/Zweitmeinung

Bei schwerwiegenden, komplexen oder seltenen Erkrankungen gibt eine zweite Meinung Sicherheit.

Den für Sie richtigen Arzt finden

Die AOK-Arztsuche informiert über Arztpraxen in Ihrer Nähe.

Zusatzangebote im Centrum für Gesundheit

Kontakt zu meiner AOK NordostOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktübersicht

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktübersicht