Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

Interaktive Online-Nachsorge für Patienten mit Adipositas

Eine Mutter/Vater-Kind-Maßnahme stärkt die Gesundheit. Doch wie geht es im Alltag weiter? Die AOK Nordost unterstützt zu Hause mit der Online-Plattform rehasonanz. Das Programm richtet sich an Versicherte mit dem Krankheitsbild Adipositas nach einer Mutter/Vater-Kind-Maßnahme in der Ostseeklinik Zingst.

rehasonanz: Nachsorge nach einem Kuraufenthalt

Mutter- oder Vater-Kind-Maßnahmen greifen Gesundheitsprobleme auf, um deren Verschlimmerung zu vermeiden. Müttern und Vätern soll dabei auch bei der Bewältigung ihres Familienalltags geholfen werden. Voraussetzung für den dauerhaften Erfolg ist allerdings, dass der begonnene Weg auch zu Hause fortgeführt wird. Die AOK Nordost unterstützt mit dem Nachsorgeportal rehasonanz diesen Weg.

Teilnahme und Ablauf des Nachsorgeprogramms

Ziel des Nachsorgeportals rehasonanz ist es, den gesunden Erfolg der Versicherten nach einer stationären Mutter- oder Vater-Kind-Maßnahme weiter auszubauen und dauerhaft zu stabilisieren. Das Programm richtet sich an Versicherte mit dem Krankheitsbild Adipositas und beginnt unmittelbar im Anschluss an eine Mutter/Vater-Kind-Maßnahme in der Ostseeklinik Zingst.

Zum Ende der Maßnahme vereinbaren der Versicherte und der behandelnde Arzt bestimmte Therapieziele. Diese werden dann in einer einjährigen Zielvereinbarung für die Zeit nach dem stationären Aufenthalt festgelegt. Über den heimischen PC bleibt der Versicherte mit seinem vertrauten Klinikarzt zwölf Monate in Verbindung. Das während der Maßnahme Erlernte wird weiterhin zu Hause angewendet. Die Lebensgewohnheiten können so nachhaltig geändert werden.

Vernetzung zum Erfahrungsaustausch

Über einen Chat im Nachsorgeportal können die Teilnehmer Kontakt zu anderen ehemaligen Patienten mit dem gleichen Krankheitsbild aufnehmen. So entstehen virtuelle Selbsthilfegruppen. Der gegenseitige Erfahrungsaustausch ist dabei ein wichtiges Motivationselement, um vereinbarte Ziele zu erreichen. Die Behandlungserfolge sind messbar und es erfolgt eine sofortige interaktive Rückmeldung.

So profitieren alle

Die Teilnahme am Nachsorge-Programm ist für Versicherte der AOK Nordost kostenfrei. Sie profitieren von der Teilnahme mit gesundem Erfolg, die Ostseeklinik Zingst steigert die Attraktivität für ihre Patientinnen und die AOK Nordost erwartet ein Qualitätsplus in der Versorgung ihrer Versicherten.

Weitere Leistungen der AOK

Die AOK übernimmt bei Kindern und Jugendlichen die Kosten für Vorsorge und Behandlung der Zähne.
Mehr erfahren
Die AOK übernimmt die Kosten für eine Teilentfernung der Gaumenmandeln (Tonsillotomie).
Mehr erfahren
Wenn die Belastung im Familienalltag die Gesundheit bedroht, kann eine Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur helfen.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kindern, die an Asthma bronchiale erkrankt sind, hilft das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Asthma.
Mehr erfahren
Vollmilch, Obst, Getreide, Fleisch – richtig zubereitet schmeckt die Breimahlzeit Ihrem Baby bestens.
Mehr erfahren
Schatzsuche ist ein Programm zur Förderung der seelischen Gesundheit von Kindern.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Nordost

AOK-Servicetelefon

<a href="https://www.aok.de/pk/nordost/kontakt-zu-ihrer-aok-nordost/service-telefonnummern/" class="more-link" >24 Stunden täglich und kostenfrei</a>

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.