Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Versorgung psychisch kranker Versicherter der AOK Niedersachsen

Die AOK Niedersachsen beteiligt sich zusammen mit der Psychiatrische Klinik in Lüneburg an einem Modellvorhaben, um die Versorgungsqualität von psychisch erkrankten Menschen zu verbessern.

Behandlung auf den einzelnen Patienten abgestimmt

Ziel des im Jahre 2014 ins Leben gerufenen Modellvorhabens gemäß § 64b SGB V ist es, die individuelle Versorgung psychisch erkrankter Menschen zu verbessern. Hierzu soll die Behandlung nicht nur inhaltlich, sondern auch im Ablauf stärker individuell auf den jeweiligen Patienten abgestimmt werden, egal ob bei stationärer, tagesklinischer oder ambulanter Behandlung in Institutsambulanzen. Auch die Flexibilität der Kombinationsmöglichkeiten dieser Versorgungformen soll im Rahmen des Modellvorhabens gesteigert werden.

Stationsersetzende Behandlungsmaßnahmen fördern

Das Modellvorhaben der AOK Niedersachsen und der Psychiatrischen Klinik in Lüneburg hat außerdem zum Ziel, stationsersetzende Behandlungsformen zu unterstützen. Es soll erprobt werden, unter welchen Bedingungen eine Versorgung des Patienten im häuslichen Umfeld (Home Treatment) dazu beitragen kann, Krisensituationen zu vermeiden. In der Vergangenheit wurden mit diesem Modellvorhaben bereits sehr positive Erfahrungen gemacht.

Laufzeit des Modellvorhabens verlängert

Um die positiven Erfahrungen mit dem Modellvorhaben der AOK Niedersachsen und der Psychiatrischen Klinik in Lüneburg weiter auszubauen, wurde eine Verlängerung des Projekts bis zum Jahr 2024 vereinbart.

Als Versicherter der AOK Niedersachsen können Sie also weiterhin von dem Modell zur Verbesserung der Versorgung psychisch erkrankter Personen profitieren.

Weitere Leistungen der AOK

Neben dem neuen AOK-Gesundheitsmagazin können Sie sich auch online immer auf dem Laufenden halten.
Mehr erfahren
Sicherheit durch Krebsfrüherkennung: Wann Sie zur Vorsorge gehen sollten und was die AOK für Sie leistet.
Mehr erfahren
Die Online-Präventionskurse der AOK helfen, auch im Homeoffice gesund und fit zu bleiben.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Diagnose: Wer zahlt den Coronavirus-Test?

Um den neuartigen Coronavirus nachzuweisen, gibt es einen Test. Was die AOK bezahlt und wie der Test abläuft.

Unser Onlinekurs „Pflegen zu Hause“

Ein Familienmitglied zu pflegen, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die mit großen Herausforderungen verbunden sein kann. Damit Sie diese Zeit gut meistern, begleitet Sie die AOK Niedersachsen mit dem Onlinekurs „Pflegen zu Hause“.

Datenschutz: Hinweise der AOK zum Umgang mit Daten

Datenschutz ist für die AOK ein hohes Gut – selbstverständlich auch bei Versichertenbefragungen.

Kontakt zu meiner AOK NiedersachsenOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite