Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

MammaCare – Kurs zur Brustselbstuntersuchung

Veränderungen der Brust frühzeitig erkennen. Kostenübernahme der AOK Hessen für Kurse zur Selbstuntersuchung der Brust nach der qualifizierten MammaCare-Methode.

MammaCare

Die weltweit einzige, wissenschaftlich anerkannte Methode zur Selbstuntersuchung der Brust ist MammaCare. ('Mamma' lateinisch für Brust; 'Care' englisch für Fürsorge). Die Methode wurde vor Anfang der 90er Jahre in den USA entwickelt und hat in Deutschland und international verschiedene Präventionspreise erhalten.

Die bewährte MammaCare-Methode vermittelt an Modellen, wie Frauen und Männer ihre Brust und Brust-Umgebung systematisch ertasten können. Die Strukturen der Brust können so besser unterschieden und Veränderungen schneller erkannt werden.

Informationsveranstaltung zur Brustgesundheit

Speziell geschulte Fachkräfte vermitteln in Informationsveranstaltungen Grundlagen zum Thema Brustgesundheit unter medizinischen, sozialen und präventiven Blickwinkeln. Darüber hinaus geben sie auch Tipps zu Ernährung, Bewegung und zu einem gesunden Umgang mit Ihrem Körper.

Brustselbstuntersuchung richtig lernen

Die Veranstaltung hat das Ziel, die Selbstuntersuchung der Brust nach der MammaCare-Methode durch medizinisch ausgebildete Kursleiterinnen zu lernen. In kleinen Gruppen und in einer vertrauensvollen Atmosphäre wird an Modellen zur Brustselbstuntersuchung angeleitet.

Ziel ist es, dass die Teilnehmer nach dem Kurs die eigene Brust in regelmäßigen Abständen selbst untersuchen können. Darüber hinaus sollen die Teilnehmer ein besseres Gefühl für Veränderungen am eigenen Körper entwickeln.

Die Kurse werden getrennt für Männer und für Frauen angeboten.

Eine Erstattung der Kurskosten erfolgt in Höhe von maximal 30 Euro, wenn der Kurs bei zertifizierten Kursanbieterinnen erfolgt ist.

Medizinische Hinweise

Die Selbstuntersuchung der Brust ist eine große Chance, Brustkrebs und anderen Veränderungen der Brust frühzeitig auf die Spur zu kommen. Je früher Veränderungen erkannt werden, umso größer sind die Chancen auf Heilung. MammaCare ist bis heute, weltweit die einzige wissenschaftlich überprüfte Form der klinischen Brustselbstuntersuchung. Sie ersetzt jedoch weder die bildgebenden Verfahren (zum Beispiel Sono- und Mammographie) noch die jährliche frauenärztliche Früherkennungsuntersuchung, sondern ergänzt das Spektrum der Prävention.

Das Brustkrebsrisiko von Männern ist gegenüber Frauen wesentlich geringer. Genetische Vorbelastungen lassen das Risiko ansteigen. In diesen Fällen wird die Kursteilnahme von der AOK Hessen empfohlen.

Weitere Leistungen der AOK

Die AOK übernimmt die Kosten für die Brustkrebsvorsorge durch Abtasten für Frauen ab 30 Jahren.
Mehr erfahren
Nach der Geburt kommen Sie mit Rückbildungsgymnastik wieder in Form. Die Kosten übernimmt die AOK.
Mehr erfahren
Mit dem Mutterschaftsgeld unterstützt Sie Ihre AOK rund um die Geburt Ihres Babys auch finanziell.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Die Behandlungsprogramme AOK-Curaplan unterstützen chronisch Kranke und ihre Angehörigen.
Mehr erfahren
Mit Pflegekursen helfen wir Ihnen, den Pflegealltag zu meistern.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK HessenOrt/Kasse korrigieren

Zur Kontaktseite

Newsletter

Gute Laune garantiert mit Deinem AOK-Newsletter und vielen Tipps

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite