Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Blutdruckmessgerät

Die AOK übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für ein Blutdruckmessgerät, wenn Sie es aus gesundheitlichen Gründen benötigen.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme

Die AOK übernimmt die Kosten für ein Blutdruckmessgerät, wenn es von Ihrem Arzt verschrieben wird, weil Sie Ihre Medikation selbstständig anpassen oder Ihren Blutdruck regelmäßig überwachen müssen. Zu den häufigsten Diagnosen zählen:

  • schwer medikamentös einstellbarer Bluthochdruck,
  • Bluthochdruck mit Folgeschäden an Gefäßen und Nieren,
  • starker Bluthochdruck während der Schwangerschaft,
  • zur Überwachung des Gesundheitszustandes nach einer Organtransplantation.

So bekommen Sie Ihr Blutdruckmessgerät

Das Rezept, das Sie von Ihrem Arzt erhalten haben, reichen Sie in der Apotheke oder im Sanitätshaus ein. Dort erhalten Sie Ihr Blutdruckmessgerät. Die Apotheken beziehungsweise Sanitätshäuser rechnen direkt mit der AOK ab.

Diese Kosten übernimmt die AOK

Die AOK Hessen rechnet direkt mit dem Sanitätshaus oder der Apotheke ab. Sie zahlt für ein Blutdruckmessgerät einen vertraglich vereinbarten Preis in Höhe von 38,56 Euro. Wenn Sie sich für ein teureres Gerät entscheiden, müssen Sie die entsprechenden Mehrkosten selbst tragen.

Besonderheiten

Blutdruckmessgeräte mit Sprachausgabe müssen vorab von der AOK Hessen genehmigt werden. Für Bewohner eines Pflege- oder Seniorenheims können wir die Kosten für ein Blutdruckmessgerät nicht übernehmen, weil diese Geräte in Regel vor Ort vorhanden sind.

Gesetzliche Zuzahlung

Ein Blutdruckmessgerät ist ein Hilfsmittel. Versicherte ab 18 Jahren müssen dafür eine Zuzahlung leisten. Sofern Sie von Zuzahlungen nicht befreit sind, beteiligen Sie sich deshalb mit zehn Prozent an den Kosten, mindestens jedoch mit fünf, maximal mit zehn Euro. 

Weitere Leistungen der AOK

Medizinische Hilfsmittel wie Gehhilfen und Rollstühle erleichtern den Alltag.
Mehr erfahren
Medizinische Hilfsmittel wie Hörgeräte können den Alltag erleichtern.
Mehr erfahren
Bei Inkontinenz übernimmt die AOK die Kosten für aufsaugende Inkontinenzartikel, wie Windeln, Vorlagen, Fixierhosen, Pants und Windelhosen.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Mobil und sicher. Nützliche Infos zur Nutzung von Gehstock und Rollator.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice