Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Starke Partner: Sportcoaching

Die AOK Bremen/Bremerhaven kooperiert mit Sportvereinen und vielen anderen Institutionen rund um das Thema Gesundheit & Bewegung. Auch Bildungs- und Erlebnisorte und Einrichtungen der Behinderten-Arbeit gehören zu unseren „Starken Partnern“.

Sportcoaching Bremen

Logo Sportcoaching Bremen
Mehr Power für den Alltag gibt es mit AOK-Sportcoach Anja Turleyski. Egal ob für Einzelpersonen, Vereine oder Unternehmen.

Weitere Infos zum AOK-Sportcoach

Zur Homepage von SportCoaching Bremen

Weitere Leistungen der AOK

AOK-Mitglieder bekommen Rabatte.
Mehr erfahren
Die AOK unterstützt zahlreiche Sportvereine in Bremen.
Mehr erfahren
Auch wenn Sie sich fit fühlen: Machen Sie den regelmäßigen Check-up – kostenlos für alle ab 18.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK und der Deutsche Handballbund (DHB) engagieren sich gemeinsam für Ihre Gesundheit.
Mehr erfahren
Bremische Volksbank und Handwerkskammer Bremen sind Partner der AOK Bremen/Bremerhaven.
Mehr erfahren
AOK-Versicherte erhalten 20 Prozent Ermäßigung auf Sportkurse an der Uni.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK Bremen/BremerhavenOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite