AOK-Duo: Ärzte der AOK Bremen/Bremerhaven

Bei lebensverändernden Diagnosen bieten wir Versicherten der AOK Bremen/Bremerhaven an, Ihre Patientenunterlagen zusätzlich einem ausgewiesenen Spezialisten vorzulegen. Dieser nimmt sich Zeit für Sie und erläutert Ihnen die medizinischen Zusammenhänge. Das Gespräch lässt Sie Ihre Situation besser verstehen und gibt Ihnen in der Frage der Therapiemöglichkeiten die Sicherheit, die Sie jetzt brauchen.

Inhalte im Überblick

    Gemeinsam für Ihre Gesundheit

    Auf dem Bild ist Angelika Dickmann zu sehen, sie ist Ansprechpartnerin für AOK-Duo in Bremen/Bremerhaven.© AOK
    In schwierigen Situationen ist es wichtig, den Versicherten zur Seite zu stehen. Dafür ist in Bremen/Bremerhaven Angelika Dickmann zuständig, sie ist die AOK-Duo-Ansprechpartnerin für Versicherte der AOK Bremen/Bremerhaven.

    „Uns ist wichtig, in schwierigen Situationen an der Seite unserer Versicherten zu stehen. Deshalb bauen wir mit AOK-Duo eine Brücke zwischen den Betroffenen und renommierten Medizinern – in persönlichen Gesprächen entsteht das sichere Gefühl, in guten Händen zu sein!“

    Angelika Dickmann ist die AOK-Duo-Ansprechpartnerin bei der AOK Bremen/Bremerhaven. Sie führt die ersten Gespräche mit den Betroffenen und organisiert den gesamten Ablauf.

    Jeden Tag bekommen Menschen schwerwiegende Diagnosen, die ihr Leben auf ganz unterschiedliche Weise verändern. Der Befund und der damit verbundene Rat des Arztes lösen oft Unsicherheit aus: Ist Chemotherapie jetzt wirklich der beste Weg? Soll ich mich an der Wirbelsäule operieren lassen oder ist Physiotherapie eine Alternative? Wie gehe ich mit dem Asthma meines Kindes um? Der Schock ist noch gar nicht bewältigt, doch schon jetzt stehen wichtige Entscheidungen an.

    Als Ihr verlässlicher Partner in allen Fragen der Gesundheit stehen wir Ihnen in solchen Momenten zur Seite. Neben weiteren Hilfestellungen haben wir ein Angebot ins Leben gerufen, das medizinisch sinnvoll ist und einem tiefen Bedürfnis von Betroffenen entspricht - AOK-Duo: die ärztliche Zweitmeinung.

    Guter Rat für schwere Zeiten

    Auf dem Bild ist Stephanie Spranger zu sehen, sie ist niedergelassene Fachärztin für Humangenetik in Bremen.© AOK
    Wenn ein Kind eine ernste Diagnose bekommt, ist die Sorge in der Familie enorm. Dr. Stephanie Spranger ist niedergelassene Fachärztin für Humangenetik in Bremen und steht betroffenen Familien mit ihrer Expertise zur Seite.

    „Ich finde es gut, wenn Patienten sich bei schwerwiegenden Diagnosen eine zweite Meinung einholen können. Von der korrekten Diagnose einer Fehlbildung bei einem Kind hängt für die Eltern ja viel ab – etwa die Frage, wie hoch das Risiko ist, weitere erkrankte Kinder zu bekommen.“

    Privatdozentin Dr. Stephanie Spranger praktiziert seit dem Jahr 2000 als niedergelassene Fachärztin für Humangenetik in Bremen. Die Medizinerin beschäftigt sich mit seltenen angeborenen Erkrankungen.

    Bei lebensverändernden Diagnosen legen wir im Rahmen von AOK-Duo Ihre Patientenunterlagen einem anerkannten Spezialisten vor, der Ihnen innerhalb kurzer Zeit seine Einschätzung zur Diagnose und gegebenenfalls zu den vorgeschlagenen Behandlungsmethoden gibt. Der mit Ihrem Befund betraute Mediziner nimmt sich Zeit für Sie und erläutert Ihnen die medizinischen Zusammenhänge – unter vier Augen, in großer Ruhe und mit viel Zeit für Ihre Rückfragen.

    Besonders wenn ein Kind eine ernste Diagnose bekommt, ist die Sorge in der Familie enorm. Auch hier steht Ihnen im Rahmen von AOK-Duo ein ausgewiesener Spezialist zur Seite. Die Bewertung führt in der Regel nicht zu einer anderen Diagnose. Aber das persönliche Gespräch gibt eine größere Klarheit darüber, was nun zu tun ist.

    Hilfe bei folgenden Diagnosen

    Bei diesen Diagnosen helfen Ihnen die AOK-Duo-Ärzte weiter:

    Bei Kindern:

    • Angeborene Fehlbildungen
    • Krebserkrankungen
    • Asthma bronchiale 

    Bei Erwachsenen:

    • Krebserkrankungen wie zum Beispiel Krebs im Rumpfbereich, Brustkrebs, Krebs des Lymphsystems, Blut- und Knochenmarkskrebs
    • Bandscheibenvorfall mit OP-Indikation
    • Nierenerkrankungen mit notwendiger Dialyse
    • Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei notwendiger OP-Indikation
    • Erkrankungen des Schultergelenks, Hüftgelenks und Kniegelenks mit notwendiger OP-Indikation
    • Hirntumoren 

    Ihr direkter Weg zu AOK-Duo

    Wenn Sie eine ärztliche Zweitmeinung wünschen, wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0421 1761-77222 an die AOK-Duo-Koordinatorin Angelika Dickmann oder mit einer E-Mail an info@hb.aok.de

    Frau Dickmann kümmert sich umgehend um Ihr Anliegen. Sie sorgt dafür, dass Ihre Unterlagen zum jeweiligen Arzt gelangen, und koordiniert Ihren persönlichen Termin. Dieser steht in der Regel innerhalb weniger Tage fest.

    Wichtig: Bei Notfällen ist eine ärztliche Zweitmeinung nicht möglich.

    AOK-Duo

    AOK-Duo-Ärzte im Porträt

    Diese Ärzte stehen Ihnen im Auftrag der AOK Bremen/Bremerhaven für eine ärztliche Zweitmeinung zur Verfügung.

    Aktualisiert: 31.08.2021

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Kontakt zu Ihrer AOK Bremen/Bremerhaven

    Online Kontakt aufnehmen

    Zum Kontaktformular

    Onlineportal „Meine AOK“

    Zum Onlineportal