Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Auf die Extras kommt's an: Mit dem AOK-Gesundheitsvorteil

Die AOK Bayern bringt Ihre Gesundheit weiter

Damit Sie wissen, wo überall wir Ihnen weit mehr als gesetzlichen Standard bieten, können Sie in dieser Liste stöbern und sich schlau machen. Ob Impfstoffe für viele Reise- und Schutzimpfungen, Vorsorge oder Unterstützung für Schwangere und Familien – wir bieten genau die Leistungen, die Sie für sich und Ihre Gesundheit brauchen.

Ihr AOK-Gesundheitsvorteil funktioniert ähnlich wie ein Konto. Jedes Kalenderjahr füllen wir es für Sie mit Leistungen im Wert von 100 Euro wieder auf, die Sie individuell nach Ihren Bedürfnissen abrufen können.  Je nach beanspruchter Leistung übernehmen wir bis zu 100 Prozent der Gesamtkosten. Obendrein bezuschussen wir einige Leistungen, wie z. B. Impfstoffe für viele Reise- und Schutzimpfungen. Diese erhalten Sie zusätzlich zu Ihrem 100-Euro-Vorsorgekonto. Das geht ganz einfach und unbürokratisch. Alles, was Sie dafür tun müssen: Ihre Unterlagen bei uns einreichen – um alles Weitere kümmern wir uns.

Leistungen für Schwangere, Partner und Kinder

Willkommen, neues Leben! Und damit alles von Beginn an bestens startet, unterstützen wir Sie mit zahlreichen Zusatzleistungen: vor, während und nach der Geburt.

Diese Spurenelement sorgen für ausreichende Versorgung des Körpers mit wichtigen Nährstoffen während der Schwangerschaft, wenn diese von einem zugelassenen Vertragsarzt über ein Privatrezept verordnet wurden. Erstattet werden Arzneimittel, die nur aus einem der drei Wirkstoffe oder aus einer Kombination dieser Wirkstoffe untereinander bestehen (keine Kombinationen mit anderen Wirkstoffen - keine Nahrungsergänzungsmittel). Einfach Privatrezept und Rechnung einreichen. 
Für wen? Schwangere
Erstattung: tatsächlich entstandene Kosten, bis zu 100 Euro jährlich (für apothekenpflichtige Arzneimittel)
Zeitraum: während der Schwangerschaft

Toxoplasmose ist eine bakterielle Infektion, die über tierische Lebensmittel sowie verunreinigtes Gemüse und Obst übertragen wird. Auch Katzenkot und Gartenerde gelten als Ansteckungsrisiko. Die Infektion ist für gesunde Menschen harmlos, kann für das ungeborene Kind aber gefährlich sein. 
Für wen? Schwangere
Erstattung: bis zu 15 Euro
Zeitraum: 1 x pro Schwangerschaft

Antikörperbestimmung von Hepatitis C, Ringelröteln, Windpocken und des Zytomegalievirus
Für wen? Schwangere
Erstattung: bis zu 15 Euro
Zeitraum: 1 x pro Schwangerschaft

Die Wahrscheinlichkeit genetischer Erkrankungen bei Ungeborenen kann durch die Nackenfaltenmessung besser eingeschätzt werden.
Für wen? Schwangere
Erstattung: bis zu 15 Euro
Zeitraum: 1 x pro Schwangerschaft

Mit dem Screening kann das Risiko für kindliche Chromosomenveränderungen oder Fehlbildungen berechnet werden.
Für wen? Schwangere
Erstattung: bis zu 15 Euro
Zeitraum: 1 x pro Schwangerschaft

Durch einen regelmäßigen PH-Selbsttest können Frauen während der Schwangerschaft ihr Risiko für eine Frühgeburt verringern.
Für wen? Schwangere
Erstattung: bis zu 15 Euro
Zeitraum: 1 x pro Schwangerschaft

Akupunktur bei Erstgebärenden kann die Geburtsdauer verkürzen. Geburtswehen werden in der Regel als weniger schmerzhaft empfunden und die Wehen sind bei vielen Frauen in der Austreibungsphase zielgerichteter.
Voraussetzung: Durchführung durch eine Hebamme mit Zusatzqualifikation „Schwangerschaftsakupunktur“
Für wen? Schwangere
Erstattung: bis zu 15 Euro
Zeitraum: 1 x pro Schwangerschaft

Partnerbegleitung bei der Geburtsvorbereitung für einen Kurs bei einer Hebamme oder einem Physiotherapeuten (Wenn sowohl die werdende Mutter als auch die Begleitperson bei der AOK Bayern versichert sind) 
Für wen? Schwangere und Begleitung
Erstattung: bis zu 60 Euro
Zeitraum: 1 x pro Schwangerschaft

Kann Beschwerden während der Schwangerschaft oder bei Kindern lindern (Verdauungs- oder Schlafstörungen, Entwicklungsverzögerungen, Kieferfehlstellungen, Hyperaktivität) – sanft, schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen.
Voraussetzung: Durchführung der Behandlungen durch einen Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation in der Osteopathie (einfach die Rechnung zusammen mit dem Nachweis der medizinischen Notwendigkeit einreichen).
Für wen? Schwangere und Kinder bis 14 Jahre
Erstattung: bis zu 60 Euro
Zeitraum: pro Kalenderjahr

Gerade in der sehr sensiblen Zeit während der Schwangerschaft und auch besonders bei Kindern kann Homöopathie eine gute Alternative zur pharmazeutischen Behandlung sein. Voraussetzung: Verordnung eines nicht verschreibungspflichtigen, apothekenpflichtigen Arzneimittels der Homöopathe inkl. Phytotherapie und Anthroposophie durch einen Vertragsarzt mit Zusatzqualifikation Homöopathie oder Naturheilverfahren. Einfach Privatrezept und Rechnung einreichen. Wenn Sie an einem Arztnetz oder dem Hausarztvertrag teilnehmen, darf nur der gewählte Arzt bzw. ein Facharzt, an den Sie ihr betreuender Arzt überwiesen hat, die Verordnung auf Privatrezept ausstellen. 
Für wen? Schwangere und Kinder bis 14 Jahre
Erstattung: bis zu 15 Euro (Schwangere) bzw. 80 % der Kosten, max. 25 Euro (Kinder)
Zeitraum: 1 x pro Schwangerschaft bzw. 1x pro Kalenderjahr

Damit Eltern ihr Kind im Heilungsprozess begleiten können, bezuschussen wir die Mitaufnahme eines Elternteils (bei der AOK Bayern versichert) im Krankenhaus, sofern die Regelleistung die Mitaufnahme in einem in Deutschland zugelassenen Krankenhaus nicht abdeckt.
Für wen? Kinder bis 9 Jahre
Erstattung: bis zu 100 Euro
Zeitraum: pro Kalenderjahr

Damit der Wunsch der Familienplanung nicht unerfüllt bleibt, unterstützen wir Ehepaare bei einem zusätzlichen Versuch der künstlichen Befruchtung.
Diese Leistung unterstützen wir zusätzlich zum jährlichen 100-Euro-Vorsorgekonto. 
Für wen?: Ehepaare (wenn beide Partner bei der AOK Bayern versichert sind)
Erstattung: 50 % der Kosten eines zusätzlichen Versuches, wie sie unter vertragsärztlichen Bedingungen anfallen (Arzt- und Arzneirechnungen)
Zeitraum: bei jeder gesetzlich möglichen Versuchsreihe ein zusätzlicher Versuch

Die Hebammenrufbereitschaft gibt werdenden Müttern Sicherheit. Wenn Sie während Ihrer Schwangerschaft und bei der Geburt die Hilfe einer zugelassenen, freiberuflichen Hebamme in Anspruch nehmen, übernehmen wir bis zu 250 Euro für die Rufbereitschaft Ihrer Hebamme in den letzten Wochen der Schwangerschaft. Die Rufbereitschaft muss eine 24-stündige Erreichbarkeit und die sofortige Bereitschaft zur mehrstündigen Geburtshilfe umfassen.
Diese Leistung unterstützen wir zusätzlich zum jährlichen 100-Euro-Vorsorgekonto. 
Für wen? Schwangere
Erstattung: bis zu 250 Euro
Zeitraum: 1 x pro Schwangerschaft

Impfungen und Prophylaxe

Informieren Sie sich vor Reisen in (sub-)tropische Länder über gesundheitliche Gefahren und Vorsorgemaßnahmen, lassen Sie sich ggf. impfen und schützen Sie sich vor Infektionen. Damit der Urlaub entspannt und risikoarm wird. Alle Impfleistungen unterstützen wir zusätzlich zum jährlichen 100-Euro-Vorsorgekonto.

Hinweis: 
Wenn Sie an einem Arztnetz, dem Hausarztvertrag oder dem Kinder- und Jugendarztvertrag teilnehmen, darf nur der von Ihnen gewählte Arzt die Impfung durchführen, bzw. die Medikamente verordnen. Eine Ausnahme ist die Gelbfieberimfpung - Sie können jede anerkannte Gelbfiebereimpfstelle auch ohne Überweisung Ihres gewählten Arztes in Anspruch nehmen. 

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Für wen? Alle
Erstattung: 80 % der Impfstoffkosten bzw. Tabletten, ohne monetäre Höchstgrenze
Zeitraum: gemäß ärztlichen Rat

Vorsorgeleistungen

Die Gesundheit von morgen wird heute schon entschieden – durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen können Krankheiten früh erkannt und behandelt werden. Deshalb unterstützen wir wichtige Vorsorgeleistungen für Ihre Gesundheit bereits frühzeitig.

Früherkennungsuntersuchung zur Beurteilung von Hautveränderungen und Hautkrebsrisiko. Wird Hautkrebs bereits im Frühstadium entdeckt, ist die Heilungschance besonders hoch. Reichen Sie einfach Ihre Rechnung von einem zugelassenen Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten bei uns ein
Für wen? Alle ab 18 bis 34 Jahren (ab 35 Jahren ist diese Leistung Bestandteil der Regelversorgung und wird direkt über Ihre Gesundheitskarte abgerechnet)
Erstattung: 80 % der Kosten, bis zu 25 Euro
Zeitraum: 1 x jedes 2. Kalenderjahr

Früherkennungsuntersuchung zur Beurteilung von Auffälligkeiten der Brust durch Abtasten der Brustdrüsen und der regionären Lymphknoten.
Für wen? Frauen ab 25 bis 29 Jahren (ab 30 Jahren ist diese Leistung Bestandteil der Regelversorgung und wird direkt über Ihre Gesundheitskarte abgerechnet)
Erstattung: 80 % der Kosten, bis zu 50 Euro
Zeitraum: 1 x pro Kalenderjahr

Per Ultraschall können Auffälligkeiten der Gebärmutter, der Eierstöcke und der Eileiter erkannt werden.
Für wen? Frauen ab 25 bis 54 Jahren
Erstattung: 80 % der Kosten, bis zu 50 Euro
Zeitraum: 1 x pro Kalenderjahr

Holen Sie sich den Überblick über den eigenen Gesundheitszustand: Durch regelmäßige Kontrollen lassen sich Herz-, Kreislauf- und Nierenerkrankungen, aber auch Störungen des Stoffwechsels wie Diabetes oder andere Krankheiten frühzeitig erkennen. Wenn Sie an einem Arztnetz oder dem Hausarztvertrag teilnehmen, darf nur der von Ihnen gewählte Arzt die Untersuchung durchführen.
Für wen? Alle ab 30 bis 34 Jahren (ab 35 Jahren ist diese Leistung Bestandteil der Regelversorgung und wird direkt über Ihre Gesundheitskarte abgerechnet)
Erstattung: bis zu 20 Euro
Zeitraum: pro Kalenderjahr

MammaCare ist eine qualifizierte Methode für das Erlernen und Verbessern des Tastvermögens zur eigenen Brustuntersuchung bei Frauen. Reichen Sie einfach die Rechnung zum MammaCare-Training bei uns ein.
Für wen? Frauen ab 25 Jahren
Erstattung: bis zu 20 Euro
Zeitraum: 1 x pro Kalenderjahr

"Discovering Hands" nutzt den überlegenen Tastsinn blinder oder sehbehinderter Frauen zur professionellen, medizinisch-taktilen Untersuchung. Reichen Sie einfach die Rechnung zu Discovering Hands bei uns ein.
Für wen? Frauen ab 25 Jahren
Erstattung: bis zu 20 Euro
Zeitraum: 1 x pro Kalenderjahr

Leistungen zur Zahngesundheit

Die Basis eines gesunden Gebisses wird früh entschieden – speziell für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren erstatten wir deshalb folgende Zusatz-Vorsorgebehandlungen:

Die Versiegelung der vorderen Backenzähne reduziert die Kariesanfälligkeit.
Für wen? Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre
Erstattung: bis zu 50 Euro
Zeitraum: einmalig

Eine Glattflächenversiegelung kann bei einer kieferorthopädischen Behandlung vor Karies schützen, da gerade durch feste Zahnspangen die tägliche Zahnpflege erschwert wird.
Für wen? Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre
Erstattung: bis zu 50 Euro
Zeitraum: einmalig

Ein Unterkiefer-Frontzahn-Retainer dient der langfristigen Stabilisierung der korrekten Zahnstellung und bleibt von außen unsichtbar.
Voraussetzung ist die erfolgreich abgeschlossene kieferorthopädische Behandlung. Die Behandlung ist von einem zugelassenen Kieferorthopäden durchzuführen.
Für wen? Alle
Erstattung: bis zu 50 Euro
Zeitraum: einmalig

Die Lachgassedierung gilt als eine der modernsten und sichersten Methoden, um entspannt und angstfrei behandelt zu werden. Eine Überdosierung ist ausgeschlossen und die Verkehrstüchtigkeit der Patienten ist schnell wiederhergestellt.
Für wen? Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre
Erstattung: bis zu 70 Euro
Zeitraum: einmalig

Jetzt AOK-Mitglied werden

Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.