Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Mammographie-Screening zur Brustkrebsfrüherkennung

Das Programm richtet sich an alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren und dient der Früherkennung von Brustkrebs.

Mit Mammographie Brustkrebs früher erkennen

Ziel des Mammographie-Screenings ist es, Brustkrebs möglichst früh zu erkennen, eine individuelle Therapie frühzeitig zu beginnen und damit die Brustkrebssterblichkeit zu senken. Das Programm richtet sich deshalb ausdrücklich an Frauen zwischen 50 und 69 Jahren, die keine Auffälligkeit an ihrer Brust feststellen. Bei Veränderungen oder Beschwerden ist natürlich unabhängig vom Screening sofort der Arzt aufzusuchen.

Einladung alle zwei Jahre

Unabhängig von der jährlichen Vorsorgeuntersuchung beim Frauenarzt erhalten Frauen zwischen 50 und 69 Jahren alle zwei Jahre eine Einladung zum Mammographie-Screening. Die Teilnahme daran ist freiwillig.

Die Untersuchung

Beim Mammographie-Screening werden von jeder Brust zwei Röntgenaufnahmen gemacht. Dabei wird die Brust in zwei Ebenen geröntgt, eine Aufnahme erfolgt von oben, die zweite schräg von der Seite. Zur Verbesserung der Bildschärfe und zur Minderung der Strahlenbelastung wird die Brust zwischen zwei Plexiglasscheiben zusammengedrückt. Das kann etwas unangenehm sein. Anschließend beurteilen zwei besonders geschulte und erfahrene Ärzte die Aufnahmen unabhängig voneinander. Auffällige Befunde werden mit einem weiteren Experten beraten.

Der Befund

Das Ergebnis Ihrer Untersuchung bekommen Sie innerhalb von sieben Werktagen zugeschickt. Wurden keine Auffälligkeiten entdeckt, erhalten Sie in zwei Jahren die Einladung zur nächsten Mammographie. Bei einem verdächtigen oder unklaren Befund sind weitere Untersuchungen notwendig. Dafür erhalten Sie kurzfristig einen weiteren Termin.

Nutzen der Früherkennung

Die Mammographie eignet sich zur Früherkennung, weil sie auch sehr kleine, nicht tastbare Knoten in der Brust sichtbar machen kann. In solch einem frühen Stadium kann der Tumor schonender behandelt werden als bei einer späten Entdeckung. Je früher die Krankheit behandelt wird, desto größer sind die Heilungschancen.

Die Kosten übernimmt die AOK

Die Kosten für das Mammographie-Screening übernimmt die AOK, ebenso die Kosten für mögliche Folgeuntersuchungen.

Weitere Leistungen der AOK

Vorsorgen, auch wenn Sie sich fit fühlen! Mit dem kostenlosen Check-up für alle ab 35.
Mehr erfahren
Sicherheit durch Früherkennung: Wann Sie zur Vorsorge gehen sollten und was die AOK für Sie leistet.
Mehr erfahren
Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen. So senken Sie das Erkrankungsrisiko.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Das Krebsregister zeigt: Das Brustkrebsrisiko ist altersabhängig, Früherkennung ist aber immer wichtig.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice