Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Behandlungsprogramm Diabetisches Fußsyndrom (DFS)

Mit dem Behandlungsprogramm Diabetisches Fußsyndrom steht die AOK PLUS den von Diabetes mellitus betroffenen Patienten für die Behandlung einer Fußläsion zur Seite.

Wer kann teilnehmen?

Das Programm richtet sich an Versicherte der AOK PLUS mit Diabetes mellitus und einer bestehenden Fußläsion oder einem erhöhtem Risiko für eine Fußläsion. Die kostenfreie Teilnahme beginnt mit der schriftlichen Teilnahmeerklärung beim Hausarzt.

Welche Vorteile haben Sie?

  • Vermeidung schwerer Erkrankungsstadien des Fußes
  • Verkürzung der Behandlungszeiten durch frühen Behandlungsbeginn   
  • Vermeidung von Krankenhausaufenthalten  
  • Verminderung des Amputationsrisikos
  • abgestimmte Arznei- und Verbandmitteltherapie
  • kurzfristige Terminvergabe bei Fachärzten
  • koordinierte Behandlung durch enge Abstimmung zwischen Hausärzten, Fachärzten und Krankenhäusern

Welche Inhalte hat das Programm?

  • Der Hausarzt berät den Patienten umfassend über die Inhalte und Ziele des Vertrages.   
  • Der Patient wählt eine diabetologische Fußambulanz, die ihn gemeinsam mit dem Hausarzt betreut.   
  • Stellt der Hausarzt einen auffälligen Fußstatus fest, koordiniert er die Behandlung des Versicherten – gemäß Nationaler Versorgungsleitlinie (NVL).   
  • Bei geringem Befund erfolgt einmal jährlich eine Untersuchung durch die diabetische Fußambulanz.   
  • Bei erstmaligen Auffälligkeiten wird die Überweisung innerhalb von zwei Wochen umgesetzt.   
  • Bei starkem Befund erfolgt die Überweisung sofort.   
  • Der Hausarzt setzt die Therapieempfehlungen der diabetischen Fußambulanz um.   
  • Der Hausarzt kann eine podologische Therapie verordnen.   
  • Vor Einweisung in ein spezialisiertes Krankenhaus erfolgt die Überweisung an die diabetische Fußambulanz oder die Abstimmung mit einem Facharzt der diabetischen Fußambulanz.   
  • Die Hilfsmittelversorgung (Schuhe) obliegt den diabetologischen Fußambulanzen.   
  • Darüber hinaus empfehlen wir die Teilnahme an einem Disease-Management-Programm (DMP) für Diabetes mellitus.

Wer erbringt die Leistungen?

An dem Programm „Diabetisches Fußsyndrom“ nehmen Hausärzte, diabetologische Fußambulanzen, angiologisch qualifizierte Fachärzte oder wundchirurgisch tätige Fachärzte teil.   

Teilnahmeverzeichnis Haus- und Fachärzte für Sachsen

Teilnahmeverzeichnis Haus- und Fachärzte in Thüringen

Kontakt zu meiner AOK PLUSOrt/Kasse korrigieren

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite