Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Landesweiter Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘ in Westfalen-Lippe: AOK-Serviceregionsleiter Dirk Pisula gibt den Startschuss - Rund 1.000 Schülerinnen und Schüler beweisen in Münster ihre gute Ausdauer

Pressemitteilung

Münster (18.09.2018). ‚Auf die Plätze, fertig, los‘! Diesem Kommando und den nachfolgenden Startschuss von AOK-Serviceregionsleiter Dirk Pisula fiebern rund 1.000 Schülerinnen und Schüler aus Münster entgegen. Am Freitag, 28. September, um Punkt 11 Uhr ist es soweit. Dann wird der 4. landesweite Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘ im Stadtpark Wienburg gestartet. Zeitgleich wird dieser Lauftag dann in vielen Schulen in Westfalen-Lippe mit über 30.000 Schülerinnen und Schülern durchgeführt. „Mit unserer Aktion wollen wir die Schülerinnen und Schüler in Bewegung bringen. Denn Laufen ist gesund, hält fit, stärkt die Fitness und Ausdauer und macht besonders Spaß, wenn es als gemeinschaftliches Ereignis erlebt wird“, sagt AOK-Pressesprecher Jens Kuschel bei der heutigen Vorstellung der Aktion in Münster. Bereits zum 4. Mal veranstalten die AOK NORDWEST und der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. (FLVW) mit Unterstützung des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen diesen landesweiten Wettbewerb.

Sehr belebt wird es am Freitag, 28. September, im Stadtpark Wienburg zugehen. Dann wollen allein hier etwa 1.000 Münsteraner Schülerinnen und Schüler das Laufabzeichen erringen. Sie gehen für das Pascal-Gymnasium an den Start. „Dass die zentrale Veranstaltung in diesem Jahr bei uns in Münster stattfindet, freut uns natürlich sehr und wir sind gerne dabei. Denn hier können wir alle in jeder Hinsicht gewinnen: Jeder Schüler und die Schulgemeinschaft als Ganzes. Außerdem fördert die gemeinsame Teilnahme den Zusammenhalt und die soziale Kompetenz“, sagt Ralf Brameier, Schulleiter des Pascal-Gymnasiums Münster. Beim AOK-Laufwunder geht es darum, ununterbrochen 15, 30 oder 60 Minuten am Stück zu laufen.

Kurz vor dem Start ist ein Warm-up vorgesehen. AOK-Bewegungsexperte Frank Papesch wird die Schülermassen anleiten und ihnen vor dem Start noch ein paar wertvolle Hinweise rund um das Laufen geben. Nach dem Startschuss heißt es: Lauftempo finden und sich gegenseitig mitziehen. „Dafür haben sich die teilnehmenden Schulen in den letzten Wochen hervorragend vorbereitet. Unsere Schule hat dafür sogar zwei extra Sportstunden in der Woche angesetzt“, sagt Mathias Lippmann, Organisator des Lauftages für das Pascal Gymnasium. Der Rundkurs führt durch den Stadtpark Wienburg. An der Strecke steht die Bühne von Antenne Münster. Von dort aus hören die Schülerinnen und Schüler angesagte Musik und lockere Sprüche, die zum Durchhalten motivieren. Nach dem Lauf können sich die Schülerinnen und Schüler dann mit Getränken sowie frischem Obst stärken und bekommen das entsprechende Stoffabzeichen für den Lauf.

Laufen macht rundum fit. Es trainiert das Herz-Kreislauf-System, stärkt die Abwehrkräfte und verhindert Stress und Übergewicht. Gerade in jungen Jahren ist es deshalb wichtig, Sport zu treiben. Denn immer mehr Schüler bewegen sich zu wenig und erreichen nicht einmal die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wonach sich Kinder und Jugendliche mindestens eine Stunde täglich bewegen sollten. Neele Holzhausen vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. (FLVW) ist verantwortlich für die Bereiche Allgemeine Leichtathletik, Freizeit- und Gesundheitssport und unterstützt die Idee des Lauftages: „Beim landesweiten Laufabzeichen-Wettbewerb geht es darum, Kinder und Jugendliche über Spaß an Ausdauersportarten heranzuführen und sie dauerhaft für Bewegung zu begeistern. Die vielen Sportvereine bei uns im Land bieten dazu ein umfassendes Programm mit fachkundiger Anleitung.“

Moderiert wird das abwechslungsreiche Rahmenprogramm auf der Bühne im Stadtpark Wienburg bereits ab 10:30 Uhr von Antenne Münster-Moderator Florian Dolle. Zu den interessanten Talkgästen gehören neben AOK-Serviceregionsleiter Dirk Pisula, Michael Blomeier als Vorsitzender der FLVW-Kommission Allgemeine Leichtathletik und Leiter der NRW-LaufAkademie sowie Ralf Brameier, Schulleiter des Pascal-Gymnasiums. Dazu sollen coole Musik und schwungvolle Bewegungseinheiten für beste Stimmung bei den Schülerinnen und Schülern und natürlich auch bei den Besuchern sorgen. „Wir hoffen auf zahlreiche Gäste, die die Schülerinnen und Schüler beim Lauftag anfeuern und unterstützen werden“, wünscht sich AOK-Sprecher Jens Kuschel.

Bilder

BU: Sind bereit für den landesweiten Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘ am 28. September in Münster (vordere Reihe v.l.): Die Schüler Jan Feldmann, Sandor Wulf, Johannes Laumann, Franziska Dinse, Ida Meuser und Lina Alsmeier vom Pascal-Gymnasium Münster mit den Organisatoren der Veranstaltung (hintere Reihe v. l.) Jens Kuschel (AOK-Sprecher), Sabine Langenberg (stv. Schulleiterin des Pascal-Gymnsiums), Neele Holzhausen (FLVW) sowie Ralf Brameier (Schulleiter des Pascal-Gymnasiums).

Format: JPG

Größe: 979 KB

Fotograf: Jockisch/AOK/hfr

Download

Pressekontakt

Jens Kuschel, Pressesprecher
AOK NORDWEST – Die Gesundheitskasse.
Kopenhagener Straße 1, 44269 Dortmund
Telefon 0800 2655-505528
Mobil 01520 1566136
E-Mail presse@nw.aok.de