Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

Pressearchiv

Finanzierung ist das Fundament - das Haus müssen wir gemeinsam bauen

(23.03.2021) Kommentar von Daniela Teichert zum Beitrag "Notwendigen Strukturwandel im Gesundheitswesen mit 'Weißen Anleihen' finanzieren" aus der Zeitschrift Welt der Krankenversicherung (2-3/2021)

AOK-Forum live zum Thema „Mehr Patientensicherheit durch Mindestmengen“

(24.03.2021) Beim digitalen Talkformat „AOK Forum live“ der AOK Nordost haben am gestrigen Dienstagnachmittag die teilnehmenden Gesundheits-Expertinnen die Landesregierungen im Nordosten dazu aufgefordert, Mindestmengen-Vorgaben für komplexe Krankenhaus-Operationen konsequent umzusetzen und die damit einhergehenden Strukturveränderungen aktiv zu steuern. Der Gewinn an besserer Behandlungsqualität wiege Nachteile für einige Kliniken und weitere Wege für Patienten dabei auf. Denn eine Zentralisierung hochkomplexer Operationen führe dazu, dass allen Patientinnen eine gleichwertige Behandlungsqualität zugesichert werden könne – egal ob sie in der Stadt oder auf dem Land wohnen.

Krankschreibungs-Analyse der AOK Nordost für Berlin

(17.03.2021) Erzieher*innen waren in Berlin im „Pandemie-Jahr“ 2020 von allen Berufsgruppen am häufigsten von Arbeitsunfähigkeit wegen einer Covid-19-Infektion betroffen. Von März bis Dezember meldeten sich konkret rund 4,5 Prozent der AOK-versicherten Erzieher*innen wegen dieser Diagnose krank. Dieser Wert liegt fast dreimal so hoch wie der Durchschnittswert der Beschäftigten in Berlin.

Krankschreibungs-Analyse der AOK Nordost für Brandenburg

(17.03.2021) Erzieher*innen waren in Brandenburg im „Pandemie-Jahr“ 2020 von allen Berufsgruppen am häufigsten von Arbeitsunfähigkeit wegen einer Covid-19-Infektion betroffen. Von März bis Dezember meldeten sich konkret rund 3,2 Prozent der AOK-versicherten Erzieher*innen wegen dieser Diagnose krank. Dieser Wert liegt mehr als doppelt so hoch wie der Durchschnittswert der Beschäftigten in Brandenburg.

Krankschreibungs-Analyse der AOK Nordost für Mecklenburg-Vorpommern

(17.03.2021) Erzieher*innen waren in Mecklenburg-Vorpommern im „Pandemie-Jahr“ 2020 von allen Berufsgruppen am häufigsten von Arbeitsunfähigkeit wegen einer Covid-19-Infektion betroffen. Von März bis Dezember meldeten sich konkret rund 2 Prozent der AOK-versicherten Erzieher*innen wegen dieser Diagnose krank. Dieser Wert ist mehr als doppelt so hoch wie der Durchschnittswert der Beschäftigten in Mecklenburg-Vorpommern.