Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...
Seitenpfad

Gesundheitspartnerschaft zwischen AOK Nordost und Humboldt-Universität zu Berlin geschlossen

Wie geht es den Hochschulangehörigen?

Potsdam, 1. September 2021. Alle Ampeln auf Grün: Die wissenschaftliche Begleitung des neuen Hochschulischen Gesundheitsmanagements an der Humboldt-Universität wird künftig unter Federführung der AOK Nordost stattfinden. „Ich freue mich, dass die AOK Nordost in den nächsten Jahren Teil dieses Projektes sein wird und dass sowohl von unserer Expertise als auch von den konkreten Angeboten rund 5.000 Beschäftigte und mehr als 36.000 Studierende profitieren können“, sagt Matthias Auth, Leiter des Gesundheitsmanagements bei der AOK Nordost.

Mehr als Schlagworte

„Gesund arbeiten“ und „gesund studieren“ sollten gerade in dieser herausfordernden Zeit weit mehr sein als Schlagworte, es gelte eine langfristige und übertragbare Basis zu schaffen, um Gesundheit, Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit aller Universitätsangehörigen zu stärken. Dafür bedarf es zunächst einer umfassenden Analyse gesundheitsrelevanter Faktoren für die Hochschulangehörigen, die durch die wissenschaftliche Begleitforschung des Projektes sichergestellt wird. Im kommenden Wintersemester wird mit der Studierendenbefragung gestartet.

Probleme und Potentiale

„Die Gesundheitsbefragung der Studierenden und Mitarbeitenden ist elementar, um gesundheitsbezogene Probleme und Potentiale unserer Hochschulangehörigen zu identifizieren“, sagt Dr. Ludwig Kronthaler, Vizepräsident für Haushalt, Personal und Technik an der Humboldt-Universität. „Nur so können anschließend bedarfsorientierte Angebote an unserer Universität geschaffen und passgenau genutzt werden. Immer mit dem Ziel die Gesundheit und Leistungsfähigkeit aller Angehörigen langfristig zu stärken“.

Für die nachhaltige Gesundheitsförderung werden die Gesundheitsangebote durch die wissenschaftliche Begleitforschung fortlaufend auf ihre Wirksamkeit hin überprüft, um gegebenenfalls notwendige Anpassungen vornehmen zu können.

  • Dr. Ludwig Kronthaler (HU), Matthias Auth (AOK Nordost), Martina Rost (HU), Prof. Dr. med. Bernd Wolfarth (HU) (von l. nach r.) vor der grünen Ampel beim Open Humboldt Festival in Berlin.

Dr. Ludwig Kronthaler (HU), Matthias Auth (AOK Nordost), Martina Rost (HU), Prof. Dr. med. Bernd Wolfarth (HU) (von l. nach r.) vor der grünen Ampel beim Open Humboldt Festival in Berlin. (Coypright: "Humboldt-Universität zu Berlin")

Pressekontakt

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Pressesprecher: Matthias Gabriel
Telefon: 0800-265 080 22202
E-Mail: presse@nordost.aok.de
Internet: www.aok.de/nordost/presse