Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

AOK Nordost schließt ab morgen vorsorglich ihre Servicecenter

Die AOK Nordost schließt ab morgen (Dienstag, 17. März) vorsorglich ihre Servicecenter für die persönliche Kundenberatung und reagiert damit auf die aktuelle Situation rund um das Coronavirus.

Potsdam, 16.03.2020. Die AOK Nordost schließt ab morgen (Dienstag, 17. März) vorsorglich ihre Servicecenter für die persönliche Kundenberatung und reagiert damit auf die aktuelle Situation rund um das Coronavirus. Die Schließung gilt, analog der Vorgaben für die Schulschließungen, vorerst bis zum 19. April.

Die vorsorgliche Schließung der rund 100 Beratungsstandorte in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern dient dem Schutz sowohl der Kundinnen und Kunden, als auch der Mitarbeitenden der Gesundheitskasse, wie die AOK-Vorstandsvorsitzende Daniela Teichert betont. „Unsere gemeinsame Anstrengung muss es jetzt sein, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus durch alle sinnvollen Maßnahmen zu verlangsamen, um das Gesundheitswesen zu entlasten und insbesondere Risikogruppen wie ältere oder chronisch kranke Menschen zu schützen“, sagt Daniela Teichert.

Versicherte der AOK Nordost können für die Beratung rund um die Uhr das kostenfreie Servicetelefon 0800 265 0800 nutzen, außerdem die Online-Geschäftsstelle „Meine AOK“ (meine.aok.de). Diese Kanäle werden zugleich personell verstärkt.

Mit Fragen rund um das Coronavirus können sich AOK-Versicherte an die kostenfreie Clarimedis-Hotline unter der bundesweiten Servicenummer 0800 1 265 265 wenden. Dort berät ein Team aus Ärzten und medizinisch ausgebildetem Fachpersonal.

Servicetelefon der AOK Nordost: 0800 265 0800 (kostenfrei und rund um die Uhr)
Alle Kontaktmöglichkeiten auf einen Blick:
www.aok.de/pk/nordost/kontakt/service-telefonnummern

 

Pressekontakt

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Pressesprecher Matthias Gabriel
Telefon: 0800 265 080-22202
E-Mail: presse@nordost.aok.de