Angebot anzeigen für:

Kur und Reha: Wenn die Gesundheit belastet ist

Kur und Rehabilitation sind nicht dasselbe. Wann steht eine Kur an? Wann sind die Voraussetzungen für eine Reha erfüllt? Damit Sie nicht lange nach den Antworten suchen müssen, haben wir die Informationen für Sie übersichtlich zusammengestellt.

Wann kommt eine Kur in Frage?

Mit einer Kur kann einer Krankheit vorgebeugt werden. Wenn der Gesundheitszustand in absehbarer Zeit zu einer Krankheit oder zur Pflegebedürftigkeit führt, kann eine ambulante oder stationäre Vorsorgemaßnahme sinnvoll sein. Die Voraussetzungen sind erfüllt, wenn alle vom Arzt verordneten therapeutischen Angebote inklusive Medikamente und Heilmittel ausgeschöpft sind, ohne dass eine entscheidende Besserung eintritt.

Voraussetzung für eine Reha

Eine Reha-Maßnahme kommt bei bereits bestehender Krankheit zum Einsatz. Sie soll die Beschwerden lindern und dazu beitragen, wieder gesund zu werden. Sie kann erforderlich werden, wenn eine Behinderung oder Pflegebedürftigkeit droht und die ärztliche Behandlung einschließlich Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln nicht mehr ausreicht. Es gibt zwei verschiedene Formen: eine ambulante und eine stationäre Maßnahme. Beide können für gewöhnlich im Abstand von vier Jahren wiederholt werden.

Übersichtliche Themenseite

Welche Möglichkeiten der Vorsorge und Rehabilitation gibt es? In welchen Fällen übernimmt die AOK die Kosten und wie können Sie eine Kur oder Reha beantragen?

Die Antworten zu all diesen Fragen finden Sie auf dieser Seite

Das könnte Sie auch interessieren

Je nach Erkrankung werden in der Reha verschiedene Therapien eingesetzt. Ein Überblick.
Mehr erfahren
Finden Sie Ansprechstellen in Ihrer Nähe, die zu Rehabilitation und Teilhabe informieren.
Mehr erfahren
Die AOK bearbeitet Ihre Anträge auf Leistungen in der Regel innerhalb kurzer Zeit. Diese Fristen gelten dabei.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.