Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Werder-Bremen-Projekt Windel-Liga: Babys fördern

Lebenslang Grün-Weiß: Zusammen mit Werder Bremen fördert die AOK Bremen/Bremerhaven die körperliche Entwicklung von Babys und Kleinkindern. Mit altersgerechten Angeboten unterstützen wir Neugeborene und ihre Eltern beim Start ins gemeinsame Leben. Unsere Experten informieren über Themen wie die Umstellung auf Breikost oder zeigen, wie gut eine Babymassage tun kann.

Ermäßigter Beitrag für AOK-Versicherte

Windel Liga Schwimmen

Eltern und Kinder, die mit ihrem Nachwuchs in der Windel-Liga von Werder aktiv werden, zahlen im ersten Jahr einen ermäßigten Vereins-Mitgliedsbeitrag von fünf Euro im Monat (statt 16 Euro). Mitmachen können alle Familien, die sich bis sechs Wochen nach der Geburt ihres Kindes anmelden. Wer dann mindestens drei der zahlreichen Angebote nutzt, kann sich über ein weiteres Jahr Beitragsreduzierung freuen. AOK-Versicherte in Bremen und Bremerhaven profitieren bis zu drei Jahre von diesem Sondertarif.

Die vergünstigte Familienmitgliedschaften im Rahmen der "Windel-Liga" laufen bei Anmeldungen ab dem 1. Juli 2017 bei Inaktivität nicht mehr automatisch aus, sondern werden als Familienmitgliedschaft ohne Beitragsermäßigung fortgeführt, sollte kein Nachweis über die aktive Teilnahme an Angeboten (ausgefüllter Aktionspass) oder schriftliche Kündigung mit einer Monatsfrist zum Ende des Mitgliedschaftsjahres eingehen.

Video

Begrüßungspaket mit Überraschungen

Windel Liga Baby krabbelt

Alle, die in die Windel-Liga aufsteigen, bekommen ein Begrüßungspaket mit einer Werder-Bremen-Mitgliedskarte für jedes Familienmitglied und weiteren exklusiven Willkommensgeschenken.

  • Weitere Informationen erhalten Sie bei Werder Bremen, bei der AOK Bremen/Bremerhaven unter der Telefonnummer: 0421-17610 oder 0471-160 und in allen AOK-Geschäftsstellen.

Angebote für junge Familien in der Windel-Liga

Logo Windel Liga

Die Bewegungsangebote in der Windel-Liga reichen von Krabbelgruppen über Eltern-Kind-Turnen bis hin zu Kleinkindgruppen, in denen die Jung-Werderaner ihre ersten sportlichen Erfahrungen sammeln. Beim angeleiteten Schwimmen mit Mama und Papa fühlen sich Babys ganz in ihrem Element.

Kochkurse "Schmecken soll's"

Der Kochkurs „Schmecken soll’s“ ist ein Angebot der Windel-Liga von Werder Bremen und der AOK Bremen/Bremerhaven. Acht leckere Rezepte zum Nachkochen gibt es hier zum Download.

"Schmecken soll's": Die Rezepte (PDF, 59 KB)

Weitere Leistungen der AOK

Familien, die bei der AOK Bremen/Bremerhaven versichert sind, nutzen die Angebote von Bremen 1860 besonders günstig.
Mehr erfahren
Wenn ein kleines Kind ins Krankenhaus muss, darf ein Elternteil mitkommen.
Mehr erfahren
Die AOK übernimmt bei Kindern und Jugendlichen die Kosten für Vorsorge und Behandlung der Zähne.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden von Kindern bis sechs Jahren stehen im Mittelpunkt des kostenlosen AOK-Programms.
Mehr erfahren
Fieber, Husten, Wachstumsschmerzen. Das können Eltern machen, wenn das Kind krank ist.
Mehr erfahren
Im Laufe der ersten zwei Jahre verstehen Babys immer mehr – und fangen an, selbst zu sprechen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.