Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Die U-Untersuchungen für Ihr Kind richtig vorbereiten

Die AOK unterstützt Sie von Anfang an. Wir übernehmen Früherkennungsuntersuchungen für Ihr Kind – auch Vorsorgeuntersuchungen genannt – von der Geburt bis ins Jugendalter. Bereiten Sie sich auf diese Termine gut vor und schildern Sie Ihre Beobachtungen. Das hilft dem Kinderarzt, die Entwicklung Ihres Kindes besser zu beurteilen. Wir zeigen, worauf es ankommt.

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sichern eine gesunde Entwicklung

U-Untersuchungen sind regelmäßige Gesundheits-Checks beim Kinderarzt, die Sie Ihrem Kind zuliebe auf jeden Fall wahrnehmen sollten. Für viele Vorsorgeuntersuchungen bis zur Volljährigkeit Ihres Kindes sowie regelmäßige Impfungen übernimmt die AOK die Kosten. Der Nachweis der U-Untersuchungen ist beispielsweise bei Eintritt in den Kindergarten sowie der Einschulung in Bayern verpflichtend. Auch bei der Beantragung des Landeselterngeldes ist er wichtig. Hintergrund: Die kontinuierliche kinder- und jugendärztliche Begleitung von Kindern ermöglicht es unter anderem, Kinder mit Entwicklungsstörungen effektiv zu fördern.

Termin beim Kinderarzt? Bitte hieran denken

Nehmen Sie immer das gelbe Vorsorgeheft mit zum Kinderarzt. Hier werden die Ergebnisse aller Vorsorgeuntersuchungen festgehalten.

Lassen Sie Ihr Kind rechtzeitig impfen. Die einzelnen Impfungen werden im Impfpass festgehalten.

Es gibt keine dummen Fragen! Schreiben Sie sich in den Wochen zwischen den Kinderarztterminen auf, was Sie bewegt und was Ihnen möglicherweise Sorgen bereitet. So vergessen Sie nichts und sind gut vorbereitet.

Ist Ihnen bei der Entwicklung Ihres Kindes etwas aufgefallen? Ihre Mithilfe ist wichtig und kann den Kinderarzt bei seiner Arbeit unterstützen. Schreiben Sie zu jedem der folgenden Punkte auf, wie sich Ihr Kind entwickelt:

  • Körperhaltung. Kann es beispielsweise das Köpfchen halten?
  • Wie steht es um die Motorik? Kann Ihr Kind greifen? Machen Sie sich Notizen zur Bewegung: Robben, Krabbeln, Hochziehen, erste Schritte?
  • Sprachentwicklung: Dazu zählen einzelne Laute, Silbenketten, Doppelsilben, Nachahmen von Lauten, erste Worte, erste Sätze.
  • Kommunikation: Reagiert Ihr Kind bei Ansprache, bei Körper- und Blickkontakt?

Profitieren Sie von attraktiven Zusatzleistungen Ihrer AOK Bayern. Wer beim Kinder- und Jugendarztvertrag mitmacht, erhält über die gesetzlichen Leistungen hinaus viele Extras. Dazu zählen beispielsweise: erweiterte Sehtests, zusätzliche Hör- und Sprachentwicklungstests, die Elternberatung „1-2-3 Brei“ und zwei zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen im Grundschulalter.

Wenn Sie etwas während der Untersuchung nicht verstehen, fragen Sie nach. Ihr Arzt wird Ihnen gern Antworten geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Nutzen auch Sie wie 300.000 Versicherte der AOK Bayern die Zusatzleistungen des Kinder- und Jugendarztvertrags.
Mehr erfahren
Kindern, die an Asthma bronchiale erkrankt sind, hilft das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Asthma.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ihr Ansprechpartner vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 250 Geschäftsstellen

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote
Zweitmeinungsservice