Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

AOK-GeWinn

Gemeinsam aktiv und gesund älter werden

Aktuelles

Seit Mai 2019 fördert die AOK Bayern das Programm „AOK-GeWinn – Gemeinsam aktiv und gesund älter werden“ für bis zu acht bayerische Kommunen. Interessierte Kommunen können sich ab sofort anmelden!

Das Programm „AOK-GeWinn“ richtet sich an bayerische Kommunen, die mit einem Gruppenprogramm die Gesundheit und Lebensqualität ihrer Bürger ab 60 Jahren fördern und diese aktiv an der kommunalen Gesundheitsförderung beteiligen möchten.

„AOK-GeWinn“ zielt darauf ab, kommunale Entwicklungsprozesse anzustoßen und ein Gruppenangebot für Menschen ab 60 Jahren zu etablieren. In diesem Prozess werden interessierte Kommunen aktiv unterstützt. Ziel dabei ist es, kommunale Akteure zu vernetzen und Senioreneinrichtungen für die Durchführung des Gruppenprogramms zu gewinnen. Das Gruppenprogramm zielt darauf ab, die Gesundheitskompetenz der Bürger ab 60 Jahren zu fördern. Das Besondere daran ist, dass die einzelnen Treffen selbstständig von den Senioren durchgeführt werden.

Im Gruppenprogramm von „AOK-GeWinn“ geht es um Themen der Gesundheitsförderung (Partizipation, Bewegung, Ernährung, Entspannung) sowie um das Selbstmanagement im Sinne des Umgangs mit chronischen Erkrankungen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Nutzung digitaler Medien und der Förderung der sozialen Teilhabe. Die selbstorganisierten Gruppen tauschen sich dabei auch über Ressourcen und Entwicklungsmöglichkeiten der Kommune aus, wodurch der Bekanntheits- und Nutzungsgrad kommunaler Angebote gesteigert werden kann.

Die Kommunen werden bei der Implementierung unterstützt und begleitet. In einem ersten Schritt geht es darum, geeignete Partner wie bspw. Senioreneinrichtungen und –vertretungen für die Umsetzung zu gewinnen sowie geeignete Senioren für die Leitung und Moderation der AOK-GeWinn-Gruppen zu finden.

Diese werden im zweiten Schritt in einer Schulung dazu befähigt, selbstständig die einzelnen AOK-GeWinn-Gruppen mit Hilfe einer Schritt-für-Schritt-Anleitung vorzubereiten, durchzuführen und nachzubereiten. Das Gruppenprogramm läuft über 53 Wochen und besteht aus 19 Treffen à 1,5 bis 2 Stunden.

Kostet die Teilnahme an „AOK-GeWinn“ etwas?

AOK-GeWinn wird von der AOK Bayern gefördert.  Bis zu 8 Kommunen können in Bayern kostenfrei teilnehmen.

Wie werde ich als Kommune bei der Umsetzung unterstützt?

Unser Kooperationspartner, die Hochschule Coburg, begleitet Sie bei der Umsetzung von „AOK-GeWinn“. Zu Beginn erhalten Sie Unterstützung geeignete Partner und Gruppenleitungen zu finden, bspw. durch gemeinsam organisierte Informationsveranstaltungen. Anschließend übernimmt die Hochschule Coburg auch die Schulung der Gruppenleitungen und bietet durchgehend eine telefonische Betreuung an – für Sie als kommunale Vertreter als auch für die Gruppenleiter.

Was muss meine Kommune bei der Umsetzung von AOK-GeWinn leisten bzw. einbringen?

Die wichtigste Aufgabe für Sie als Vertreter der Kommunen besteht darin, Partner wie bspw. Senioreneinrichtungen vor Ort für die Durchführung des Programms zu gewinnen. Diese Partner sind wichtig, um Informationen zum Programm gezielt zu verbreiten und die Zielgruppe zu erreichen. Eine weitere Aufgabe ist die Organisation der gemeinsamen Treffen mit den Partnern und der Informationsveranstaltungen für Senioren.

Ist „AOK-GeWinn“ ein evaluiertes Programm?

Das Programm wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes evaluiert. Es zeigte sich, dass durch die Teilnahme am Gruppenprogramm die Gesundheitskompetenz der älteren Menschen verbessert wurde. Auch bei „AOK-GeWinn“ wird die Entwicklung der Gesundheitskompetenz gemessen und die Akzeptanz bei den Teilnehmern erhoben.

Wie kann meine Kommune teilnehmen?

Bei Interesse zur Teilnahme oder auch bei weiteren Fragen zu „AOK-GeWinn“ wenden Sie sich gerne an den unten genannten AOK-Ansprechpartner.

Wussten Sie schon, dass…

  • das GeWinn-Programm gemeinsam von Senioren, Vertretern sozialer Einrichtungen und Forschern im Rahmen eines Forschungsprojektes (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung) entwickelt wurde?
  • im Rahmen dieses Forschungsprojekts bereits über 250 Senioren am GeWinn-Programm teilgenommen haben?
  • Gesundheitskompetenz auch als „Health Literacy“ bezeichnet wird?

Ihr Ansprechpartner bei der AOK Bayern

Karina Stühler

0911 218-220

karina.stuehler@by.aok.de