#Outdoor am 23.10.2020

Ausflug mit Kindern: Baden-Württemberg im Herbst erleben

Zwei Kinder lachen und werfen Laubblätter im Wald.
iStock: ArtMarie

Bewegung an der frischen Luft stärkt das Immunsystem bei Kindern und Erwachsenen. Also warum nicht mal öfters raus und die Herbstluft genießen? Wir verraten dir drei herbstliche Freizeittipps für Ausflüge mit Kind und Kegel in Baden-Württemberg.

Wenn die Tage kürzer werden, sich die Blätter rot färben und Eichhörnchen Nüsse für den Winter verstecken – dann beginnt die Herbstzeit. Ideal, um mit Kindern zu Hause mit Kastanien und Eicheln zu basteln, viel zu lesen oder mal wieder ein Brettspiel hervorzuholen.

Aber auch, um Baden-Württemberg in der herbstlichen Jahreszeit draußen zu erleben. Wir haben drei Freizeittipps für Familienausflüge im Herbst.

Kürbisausstellung: Bizarre Formen und Farben bestaunen

Rund 450.000 an der Zahl – so viele Kürbisse sind in der diesjährigen Ausstellung im „Blühenden Barock Ludwigsburg“ zu bestaunen. Dieses Jahr steht die weitbekannte Kürbisausstellung unter einem musikalischen Stern: Instrumente, Berühmtheiten wie Elvis Presley oder die ausgestreckte Zunge der Rolling Stones wurden aus Kürbissen nachgebaut und erstrecken sich über den Schlossgarten. 14 Skulpturen sind es insgesamt. Die Kürbisausstellung läuft noch bis zum 6. Dezember 2020.

Highlights für Kinder gibt es einige: Zum Beispiel können sie vom 11. bis 15. November 2020 ihre eigene Kürbislaterne schnitzen und beim anschließenden Kürbislaternenumzug mitlaufen.

  • Corona-Hinweis: Um größere Menschenansammlungen zu vermeiden, stehen die Kürbis-Figuren in ausreichend Abstand zueinander.
  • Öffnungszeiten der Ausstellung: 9 bis 20 Uhr (Hinweis: Ausstellung ist nicht beleuchtet, daher empfiehlt sich ein Besuch bei Tageslicht.
  • Eintritt: Erwachsene 10 Euro, Kinder (4 bis 15 Jahre) 4,80 Euro, Familienkarte (zwei Erwachsene und zwei Kinder) 27 Euro.

Mehr Infos zur Kürbisausstellung

Kochen mit Kindern: Kürbis-Pizza-Rezept

Allseits beliebt sind Kürbisse in Suppen oder als Ofengemüse. Eine weitere Variante, die nicht nur jedes Kinderherz höherschlagen lässt: Kürbis auf Pizza. Bio-Spitzenkoch Simon Tress aus Baden-Württemberg zeigt dir, wie du das Rezept ganz einfach nachkochen kannst.

Zum Kürbis-Pizza-Rezept

Märchenschloss Lichtenstein: Das Spätmittelalter entdecken

Wie haben Menschen im späten Mittelalter eigentlich gelebt? Einen spannenden Einblick darüber gibt ein Ausflug nach Lichtenstein. Die Geschichte des sagenumwobenen Schlosses reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück.

Das Gebäude wurde immer wieder zerstört und neu aufgebaut – das jetzige Schloss entstand Mitte des 19. Jahrhunderts auf den Grundmauern einer alten Ritterburg, nachdem Wilhelm Graf von Württemberg das Grundstück erwarb.

Bei einer 30-minütigen Führung kannst du das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss erkunden: Die Schlosskapelle mit alten Glasmalereien, die Waffenhalle, die alte Trinkstube und das Königszimmer sind einige Stationen auf dieser Tour.

Wer noch mehr über das frühere Schlossleben erfahren möchte, kann eine Sonderführung buchen, bei dem auch die Privatgemächer des Grafen Wilhelm von Württemberg erkundet werden können.

  • Corona-Hinweis: Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Öffnungszeiten: März täglich von 10 bis 16 Uhr, April bis Oktober täglich von 9 bis 17:30 Uhr, November bis Dezember täglich von 10 bis 16 Uhr.
  • Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder 1,50 Euro. Geführter Rundgang für Erwachsene 9 Euro, Kinder 4 Euro, ermäßigt 8 Euro.
  • Die geführten Rundgänge finden täglich alle 20 Minuten statt.

Mehr zum Schloss Lichtenstein

Nach dem Besuch im Märchenschloss bietet es sich an, die herbstliche Landschaft rundherum zu genießen, zum Beispiel bei einer Wanderung. Vom Schloss aus gibt es kurze und längere Wanderwege, je nach dem, wonach dir gerade ist. Eine Übersicht über ausgewählte Wanderrouten gibt’s hier.

Kindergesundheit: Auch im Herbst raus an die frische Luft

„Kind, geh‘ doch mal raus an die frische Luft!“ Wenn Eltern diesen Satz zu ihren Kindern sagen, liegen sie intuitiv richtig: Sich draußen zu bewegen – egal bei welchem Wetter –, ist wichtig für die Kindergesundheit (und natürlich auch für Erwachsene), denn körperliche Aktivität bei Wind und Wetter

  • stärkt das Immunsystem,
  • beugt Übergewicht und Haltungsschäden vor,
  • fördert die motorischen Fähigkeiten
  • und ist wichtig für den kindlichen Knochenaufbau.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, dass sich Kinder mindestens eine Stunde am Tag moderat bis intensiv bewegen sollten. Das bedeutet: sich auszutoben, draußen zu rennen und zu spielen. Doch längst nicht alle Kinder und Jugendliche erreichen diesen WHO-Richtwert.

Eine bundesweite Studie (KiGGS-Welle 2) hat gezeigt, dass sich nur 22,4 Prozent der Mädchen und 29,4 Prozent der Jungen jeweils im Alter zwischen drei und 17 Jahren mehr als 60 Minuten am Tag austoben.

Die übrigen Kinder, insbesondere Jungen zwischen 14 und 17 Jahren, bewegen sich weniger oder fast gar nicht – und sitzen dafür umso mehr. Deshalb: Lieber mehr Bewegung an der frischen Luft statt Computer und Fernsehen.

Wildpark Pforzheim: Tiere hautnah erleben

Wie sieht eigentlich ein Feuersalamander aus? Sind Füchse wirklich so scheu? Und wie schnell schwimmen Fischotter? Antworten auf diese Fragen bekommen Kinder bei einem Ausflug in einen der mehr als 30 Wildparks in Baden-Württemberg, beispielsweise nach Pforzheim.

Auch wenn aufgrund der Corona-Beschränkungen viele Highlights für Kinder derzeit nicht stattfinden können, wird es im Wildpark Pforzheim nie langweilig. Das 16,5 Hektar große Gelände beherbergt rund 400 Tierarten aus verschiedenen Regionen der Welt, viele von ihnen dürfen mit Wildtierfutter gefüttert werden.

Tipp: Wer sich die App „Actionbound“ auf sein Smartphone herunterlädt, kann den Park bei einer virtuellen Schnitzeljagd erkunden.

  • Corona-Hinweis: Tickets können nur online und für ein bestimmtes Zeitfenster erworben werden. Am Eingang und bei den Toiletten müssen Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Öffnungszeiten: täglich von 9:30 bis 18 Uhr.
  • Eintritt: Montag bis Freitag 3 Euro pro Auto, am Wochenende 5 Euro für drei Stunden. (Der Parkschein gilt als Eintrittsticket.)

Die 3 Familienausflüge in Baden-Württemberg auf der Karte

Diese Website nutzt Google Maps - klicken Sie zur Aktivierung auf den Button. Ich stimme zu, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet. Laden Sie diese Seite neu um zurück zur Einwilligung zu kommen.

Zustimmen

Sie können Ihre Einwilligung, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden, jederzeit wiederrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie viel bewegst du dich draußen?

2 Personen haben abgestimmt
Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

War nichts dabei?

Einfach nochmal die Suche verwenden.
oder
Frage stellen