Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...
Seitenpfad

Herzgesund? Checken Sie Ihr Herz im mobilen MRT!

HerzCheck ermöglicht eine moderne Herzinsuffizienz-Diagnostik in Wohnortnähe exklusiv für AOK-Versicherte in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Herzinsuffizienz frühzeitig erkennen

Etwa 2,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Herzinsuffizienz (Herzschwäche). Sie ist eine der häufigsten Todesursachen. In vielen Fällen verläuft die Herzinsuffizienz zunächst ohne Beschwerden und bleibt lange unentdeckt. Vor allem im ländlichen Raum stehen moderne Herz-MRT-Geräte sowie spezialisierte Ärzteteams oft nicht zur Verfügung. Und genau hier setzt das Projekt HerzCheck an. In hochmodernen mobilen Diagnostikeinheiten werden spezielle Herz-MRT-Untersuchungen vor Ort durchgeführt und von Ärztinnen und Ärzten mit langjähriger Erfahrung via Telemedizin ausgewertet.

Ablauf der MRT-Untersuchung

Im Projekt HerzCheck steht Ihnen das Herz-MRT mobil an verschiedenen Standorten in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung. Dabei gelten die gleichen, hohen Ansprüche an Qualität und Sicherheit dieser Untersuchung, wie sie auch für MRT-Untersuchungen in Arztpraxen oder Kliniken gelten. Im Video sehen Sie, wie die Untersuchung genau abläuft.

Ihre Vorteile

  • Zugang zu innovativer Versorgung
  • Wohnortnahe Herz-MRT-Untersuchung
  • Umfassender Check Ihres Herzens
  • Frühzeitige Erkennung einer möglichen Herzschwäche
  • Frühzeitige Therapiemöglichkeiten
  • Individuelle Gesundheitsförderung

Ihre Teilnahme

Die Teilnahme an HerzCheck ist für Sie als Mitglied der AOK Nordost kostenlos. Weitere Informationen erhalten Sie über Ihre Arztpraxis oder direkt unter www.herzcheck.org.

Das könnte Sie auch interessieren

Pflegestützpunkte

Pflegestützpunkte sind Beratungsstellen rund um das Thema Pflege.

ADHS Puppenspiel

Ein Puppenspiel, welches Ihnen in der Kita die Ansprache des sensiblen Themas ADHS erleichtert.

AOK zahlt Biomarker-Test bei Brustkrebs

Chemotherapie ja oder nein: Wie ein Biomarker-Test bei Brustkrebs die Entscheidung unterstützen kann.

Kontakt zu meiner AOK NordostOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktübersicht

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktübersicht