Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...

Gesundheit von klein auf fördern: AOK führt „JolinchenKids“ landesweit ein

17.10.2014

Im Kindergarten-Alter werden positive Gesundheitseinstellungen und ?verhaltensweisen angelegt, auf denen im Idealfall das ganze spätere Leben aufbaut. Diesen Gedanken verfolgt das neue, bundesweite AOK-Programm „JolinchenKids“, das jetzt 34 weitere Kindertagesstätten in Niedersachsen umsetzen; zum Jahresende 2014 steigt ihre Gesamtzahl damit auf 68. Die AOK Niedersachsen betreut das Programm mit 27 eigenen Präventionsberaterinnen und ?beratern in allen Regionen zwischen Harz und Nordsee.

Gesunde Ernährung und vielseitige Bewegung bekommen die Kinder von der Drachenkind-Figur „Jolinchen“ in Form einer Entdeckungsreise vermittelt. Ziele sind etwa das „Gesund-und-lecker-Land“ und der „Fitmach-Dschungel“. Die dritte, ebenso wichtige Komponente ist das Thema emotionale Stärke: Auf der Insel „Fühl mich gut“ geht es um die Förderung eines positiven Selbstbildes für jedes einzelne Kind und die des sozialen Miteinanders in der Gruppe.

Eine gesunde Lebenswelt für alle

Kindergarten und Kita sind allerdings nicht nur Erlebniswelt für die Kleinen, sondern auch Arbeitswelt für die Erwachsenen: Hohe Lärmpegel, Zeitdruck und ungünstige Körperhaltungen gehören zum beruflichen Alltag. Um den Erzieherinnen und Erziehern zu helfen, mit den Belastungen fertig zu werden, bietet die AOK im Rahmen von „JolinchenKids“ Arbeitssituationsanalysen, einen Workshop „Fit im Job“ und ein Seminar „Stress ade“.

Die Eltern spielen bei dem Programm eine ebenso wichtige Rolle: Als Vorbilder für die Kinder in Sachen gesunder Lebensführung können sie die Aktivitäten mit gestalten. Unterstützung erfahren sie unter anderem durch regelmäßige Elternaktionen und Newsletter.

Das erfolgreiche AOK-Vorläuferprogramm „TigerKids“ erreichte in sechs Jahren rund 5000 Kindergärten in ganz Deutschland. „JolinchenKids“ ist ebenfalls auf diese Größenord­nung angelegt und damit ein wichtiges Werkzeug zur Umsetzung eines lebenswelt­bezogenen Präventionsansatzes.