Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...

AOK erhält Namensrecht für das neue Stadion im Allerpark

13.06.2014

 

Das neue Fußballstadion des VfL Wolfsburg im Allerpark nimmt zielstrebig Gestalt an. Ab 2015 bestreiten dort die Frauen-Bundesligamannschaft und die U23 des VfL Wolfsburg ihre Heimspiele. Noch bevor der erste Ball über den Rasen rollt, hat sich die AOK Niedersachsen das Namensrecht am Bauwerk für die nächsten fünf Jahre gesichert. Neben der Volkswagen Arena entsteht somit das AOK STADION mit 5200 Plätzen.

„Wir freuen uns, das Stadion-Namensrecht an ein erfolgreiches niedersächsisches Großunternehmen vergeben zu können. Mit 2,4 Millionen Kunden, 6800 Mitarbeitern und 120 Standorten genießt die AOK als Marktführer landesweit einen hohen Stellenwert. Mit diesem Partner verbinden wir ein Höchstmaß an Identität, Sympathie und Akzeptanz“, so VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann.

Mit dem Engagement bekräftigt die AOK die positiven Aspekte der bestehenden Kooperation: „Die erfolgreichen Fußballerinnen des VfL haben eine enorme Vorbildfunktion für junge Menschen – nicht nur in Wolfsburg, sondern in ganz Deutschland. Als Gesundheitskasse möchten wir insbesondere Kinder, Jugendliche und ihre Familien motivieren, aktiv Sport zu treiben. Der Namenstitel setzt dazu ein starkes Ausrufezeichen“, erläutert Dr. Jürgen Peter, Vorstandsvorsitzender der AOK Niedersachsen.

Bereits seit zwei Jahren ist die AOK offizieller Gesundheitspartner der Frauen-Lizenzmannschaft und war bislang unter anderem mit dem Logo auf dem Trikotärmel präsent. „Wir sind sehr stolz, Partner des VfL zu sein, weil wir nicht nur die selben Markenfarben Grün- Weiß teilen, sondern auch die gleichen Werte wie der VfL vorleben – wir sind bodenständig, lebensnah und leistungsstark“, so der AOK-Chef.

In den kommenden fünf Spielzeiten wollen beide Partner den Fokus noch stärker auf Aktionen im Social Media-Bereich sowie auf Fanaktivitäten legen und sich gemeinsam für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen stark machen. Zudem wird die Gesundheitskasse Exponatspartner in der neuen VfL-FußballWelt.

Neben dem Hauptsponsor Volkswagen bleibt die AOK wichtigster Partner der VfL-Frauen.

Mit dem Abschluss der Bauarbeiten am AOK STADION rechnet die Wolfsburg AG Ende 2014. In den nächsten Wochen wird an den Fassaden der vier Tribünen sowie an der technischen Gebäudeausrüstung gearbeitet. Das vom Wolfsburger Architektenbüro Koller Heitmann Schütz geplante Stadion wird einrangig errichtet, mit einer überdachten Haupttribüne. Im Stadion sind neben der rund 900 Quadratmeter großen VfL-FußballWelt auch Räume für den Ordnungsdienst und die Polizei sowie Mannschaftsräume und Sanitäranlagen untergebracht. Direkt daneben liegt der neue Trainingsplatz für die Herren-Profimannschaft des VfL.

Anhänge