Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

Schwangerschaft: Extra Leistungen

Wir unterstützen Sie während der Schwangerschaft mit zusätzlichen Behandlungs- und Beratungsmöglichkeiten. Hier erfahren Sie, welche Leistungen im Schwangerschaftspaket der AOK Hessen enthalten sind.

Rechnungen für Leistungen einfach einreichen

Bei uns können Sie Rechnungen einreichen, die über die gesetzlichen Leistungen hinausgehen. Wir zahlen bis zu maximal 400 Euro für die Schwangere und 100 Euro für die Begleitperson pro Schwangerschaft.
Wählen Sie aus diesen Leistungen

Wir beteiligen uns an den Kosten für zusätzliche Ultraschalluntersuchungen, die über die drei gesetzlich zustehenden Ultraschalluntersuchungen hinausgehen und im Rahmen von Vorsorgeterminen stattfinden.

Wir beteiligen uns an den Kosten für einen 3D-Ultraschall, der in der 20. bis 22. Schwangerschaftswoche durchgeführt wird.

Wir beteiligen uns an den Kosten für einen Farbdoppler-Ultraschall.

Wir beteiligen uns an den Kosten für einen B-Streptokokken-Test, der in der 35. bis 37. Schwangerschaftswoche durchgeführt wird.

Wir beteiligen uns an den Kosten für die Feststellung der Antikörper gegen Ringelröteln und Windpocken bei erhöhter Infektionsgefahr, sofern häufiger Kontakt zu Kindern oder immunsupprimierten Patienten/Patientinnen besteht.

Wir beteiligen uns an den Kosten für die pH-Wert-Selbsttests, die von der Schwangeren selbstständig durchgeführt werden, um das Risiko einer Frühgeburt durch eine bakterielle Vaginose zu senken.

Wir beteiligen uns an den Kosten für den Zytomegalie-Test bei erhöhter Infektionsgefahr, sofern häufiger Kontakt zu Kindern besteht.

Wir beteiligen uns an den Kosten von Toxoplasmose-Tests, sofern erhöhte Infektionsgefahr, bedingt durch Kontakt mit Tieren oder sonstigen Gefahrenquellen, besteht.

Wir beteiligen uns an den Kosten für die Tele-Hebammenberatung (z.B. Chat, Telefon, Videotelefon) unter der Voraussetzung, dass die Leistung von zugelassenen Hebammen/Entbindungspflegern erbracht wird und keine persönliche Betreuung durch eine Hebamme stattfindet.

Wir beteiligen uns an den Kosten für Stillberatung, wenn die Leistung von einem/einer Stillberater(in) mit einer gültigen „International Board Certified Lactation Consultant“-Zertifizierung erbracht wird und das Kind das erste Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Wir beteiligen uns an den Kosten für die nichtverschreibungspflichtigen apothekenpflichtigen Arzneimitteln mit den Wirkstoffen Jod, Eisen und Folsäure als Monopräparate oder Kombinationspräparate. Erstattungen von Nahrungsergänzungsmitteln oder Multivitaminpräparate, auch mit diesen Wirkstoffen, sind nicht möglich.

Für die Erstattung ist einmal ein privatärztliche Verordnung über das jeweilige Medikament notwendig.

Wir beteiligen uns an den Kosten für die Rufbereitschaft einer freiberuflich tätigen Hebamme/ eines freiberuflich tätigen Entbindungspflegers

  • bei Geburten im Geburtshaus
  • bei einer Hausgeburt
  • bei einer stationären Entbindung (keine Kostenübernahme für freiberufliche Beleg-hebammen im Schichtdienst), die in den letzten 3 Wochen vor und 2 Wochen nach dem mutmaßlichen Entbindungstermin entstehen.

Voraussetzung ist, dass die Hebamme / der Entbindungspfleger zugelassen ist. Die Rufbereitschaft muss die 24-stündige Erreichbarkeit der Hebamme / des Entbindungspflegers und die sofortige Bereitschaft zu mehrstündiger Geburtshilfe beinhalten.

Erstattet werden der Versicherten die tatsächlich entstandenen Kosten für die Rufbereitschaft der Hebamme / des Entbindungspflegers bis zu einem Betrag von 300 Euro je Schwangerschaft. Für die Kostenerstattung sind ein Nachweis über die vereinbarte persönliche Betreuung durch die Hebamme / den Entbindungspfleger und die Rechnung über die Kosten der Rufbereitschaft einzureichen.

Wir beteiligen uns an den Kosten für den Baby-Erste-Hilfe-Kurs, wenn dieser von Fachpersonal mit medizinischer Grundausbildung und nachgewiesener kinderspezifischer Zertifizierung angeboten wird und das Kind das erste Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Das Angebot kann sowohl von der Schwangeren als auch von der AOK Hessen versicherten Begleitperson wahrgenommen werden.

Wir beteiligen uns an den Kosten für einen Geburtsvorbereitungskurs, der online durchgeführt wird. Voraussetzung ist, dass das Angebot von zugelassenen Hebammen / Entbindungspflegern erstellt und betreut wird und der Leistungsinhalt sich an die „Leistungsbeschreibung zur Geburtsvorbereitung in der Gruppe“ orientiert. Dabei muss im Rahmen des online Geburtsvorbereitungskurses eine zeitnahe Beantwortung Ihrer Fragen möglich sein. Das Angebot kann sowohl von der Schwangeren als auch von der AOK Hessen versicherten Begleitperson wahrgenommen werden.

Wir beteiligen uns an den Kosten für die Teilnahme am von zugelassenen Hebammen / Entbindungspflegern geleiteten Geburtsvorbereitungskurs für die bei der Geburt anwesende, AOK Hessen versicherte Begleitperson.

Wir beteiligen uns an den Kosten für die Unterbringung einer bei der AOK Hessen versicherten Begleitperson im Familienzimmer der stationären Einrichtung. Voraussetzung ist, dass die Unterbringung im Familienzimmer in Zusammenhang mit der Entbindung steht.

Die zuvor aufgeführten Leistungen können wir Ihnen erstatten, wenn die jeweiligen Leistungsvoraussetzungen erfüllt wurden, welche Sie den Ausführungsbestimmungen entnehmen können.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie uns für einige Leistungen die berechtigte Leistungsinanspruchnahme bestätigen. 
 

So erstatten wir Ihnen die Leistungen

Die Ärztin/ der Arzt darf diese Zusatzleistungen nicht über Ihre eGK (elektronische Gesundheitskarte) abrechnen und stellt Ihnen eine Privatrechnung aus. Damit wir Ihnen die Leistung erstatten können, beachten Sie bitte:

  • Senden Sie die Nachweise und Rechnungen direkt an die AOK Hessen, gerne auch per Mail an service@he.aok.de oder ganz einfach online über meine AOK. Denken Sie daran, Ihre Bankverbindung anzugeben, auf die wir das Geld erstatten sollen.
  • Innerhalb weniger Tage überweisen wir Ihnen das Geld auf Ihr Konto.

Weitere Leistungen der AOK

Bereiten Sie sich optimal auf die Geburt Ihres Babys vor. Die Kosten für den Kurs übernimmt die AOK.
Mehr erfahren
Mit dem Mutterschaftsgeld unterstützt Sie Ihre AOK rund um die Geburt Ihres Babys auch finanziell.
Mehr erfahren
Die AOK bezahlt für werdende Mütter regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Der Mutterpass enthält alle wichtigen Untersuchungsergebnisse des Frauenarztes und der Hebamme.
Mehr erfahren
Wenn Sie ausgewogen essen und einige Tipps beachten, bekommt Ihr Baby alle Nährstoffe, die es braucht.
Mehr erfahren
Informieren Sie sich über vorgeburtliche Tests und die damit verbundenen Risiken.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK HessenOrt/Kasse korrigieren

Zur Kontaktseite

Newsletter

Gute Laune garantiert mit Deinem AOK-Newsletter und vielen Tipps

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite