Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...
Seitenpfad

Bildungszentrum der AOK Hessen: EU fördert Sanierung

Das Bildungszentrum der AOK Hessen wird seit 2020 energetisch saniert. Dieses Projekt wird unter anderem aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Bildungszentrum der AOK Hessen wird modernisiert

Neben dem Objekt selbst wird seit 2020 auch die technische Gebäudeausrüstung des AOK-Bildungszentrums energetisch saniert. Grund dafür ist, dass die bisher vorhandene, überwiegend in den 1990er Jahren installierte Technik nicht mehr den aktuellen energetischen Anforderungen entsprach. Darüber hinaus lief der Vertrag über das bestehende Energiecontracting aus.

In den letzten Jahren hat sich die Nutzung einzelner Gebäudeteile ebenso verändert, wie die selbstgesetzten Ansprüche der AOK Hessen an Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Deshalb soll ein Konzept umgesetzt werden, das mit möglichst wenig Primärenergie auskommt und einen großen Anteil regenerativer Energie nutzt.

Ansätze der Umbaumaßnahme

  • Errichtung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Objektes
  • Errichtung eines Eisspeichers zur Speicherung überschüssiger Photovoltaik-Elektroenergie (Nutzung dieser Energie zur Klimatisierung)
  • Errichtung von zwei Blockheizkraftwerken in unterschiedlichen Größen zur Erzeugung von Strom und Wärme, im Sommer über eine Absorptionskältemaschine auch zur Erzeugung von Klimakälte
  • Erneuerung der Beleuchtung nach DIN EN 12464 (Fokus auf Energieeffizienz)
  • Schaffung einer Ladestation zur Unterstützung der E-Mobility
  • Errichtung einer Gebäudeautomatisierungs- und Leittechnik, die gewerkeübergreifend die gesamten Energieerzeuger und -verbraucher misst, steuert und regelt

Förderung aus EU-Mitteln

Die energetische Sanierung des Bildungszentrums der AOK Hessen wird von der EU aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Ziel des Sanierungsprojektes ist eine bedarfsgerechte und energetisch optimierte Versorgung des AOK-Bildungszentrums mit Elektroenergie, Wärme und Klimakälte mit einem möglichst geringen Anteil nichtregenerativer Primärenergie.

Urkunde zur EU-Förderung des Sanierungsprojektes (PDF, 1,6 MB)