Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Neue Kooperation beschlossen

AOK unterstützt die Wilhelm-Focke-Oberschule. Lehrer und Schüler sollen bei der Vermittlung von Gesundheitsinhalten und bei der Berufs- und Arbeitsorientierung unterstützt werden.

Bremen, 18. Februar 2015. Die Wilhelm-Focke-Oberschule in Bremen-Horn und die AOK Bremen/Bremerhaven wollen künftig eng kooperieren, um Lehrer und Schüler bei der Vermittlung von Gesundheitsinhalten und bei der Berufs- und Arbeitsorientierung zu unterstützen. Geplant ist ab dem 1. März 2015 unter anderem, Schulprojekte zu Gesundheitserziehung und -förderung zu begleiten, Sportveranstaltungen der Schule mit zu fördern und den Schülerinnen und Schülern in der 7., 9. und 10. Klasse bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen im Haus der AOK zu helfen.

Die Kooperationsvereinbarung wurde jetzt im Rahmen der Ballsportwoche in der Wilhelm-Focke-Schule unterschrieben. Nach Angaben von Schulleiterin Beata Warszewik-König sollen die rund 360 Schülerinnen und Schüler durch die Zusammenarbeit mit der AOK mehr über gesunde Ernährung lernen, Betriebs- und Sozialpraktika zum Beispiel in Pflegeheimen absolvieren oder Tätigkeiten in anderen medizinischen Bereichen kennenlernen. Auch Bewerbungstrainings im Jahrgang 9 und Trainings zur Vorbereitung auf ein Assessment-Center im Jahrgang 10 im Hause der AOK stehen auf dem Plan. Daneben wird auch der traditionelle Fockelauf der Schule von der AOK Bremen/Bremerhaven unterstützt.

Ballsporttunier Wilhelm-Focke-Oberschule
AOK-Schulberaterin Ilka Woggan-Kienert (Mitte) überreichte einer Gewinnerklasse des Ballsportturniers der Wilhelm-Focke-Oberschule einen Siegerpokal.