Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Bremen/Bremerhaven
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Ferien ohne Terminstress

Die AOK Bremen/Bremerhaven unterstützt den Verein Bremen 1860 jetzt im Rahmen einer ganz neuen Kooperation. Die Ferienbetreuung ist ein Teil der neuen, umfassenden Partnerschaft „Bremen gesund“, die die größte Krankenkasse und einer der größten Vereine im Land Bremen am 1. Oktober 2014 offiziell geschlossen haben.

Bremen, 1. Oktober 2014. Endlich Ferien! Ab dem 27. Oktober können sich die Bremer Schulkinder wieder auf zwei Wochen ohne Schule freuen. Was bei Kindern und Jugendlichen Begeisterung auslöst, sorgt bei den meisten Eltern für Kopfzerbrechen und Stress. Ihre Urlaubstage reichen selten für die gesamte Ferienzeit. Wie sollen sie also die Betreuung ihrer Kinder sicherstellen? Der Verein Bremen 1860 bietet bereits seit sieben Jahren eine Ferienbetreuung an. Mit großem und wachsendem Erfolg. Deshalb unterstützt die AOK Bremen/Bremerhaven den Verein jetzt im Rahmen einer ganz neuen Kooperation. Mehr noch: Die Ferienbetreuung ist nur ein Teil der neuen, umfassenden Partnerschaft „Bremen gesund“, die die größte Krankenkasse und einer der größten Vereine im Land Bremen am 1. Oktober 2014 offiziell geschlossen haben.

„Bewegung, Sport, gesunde Ernährung, gesundes Leben – die Themen der beiden Partner überschneiden sich in sehr vielen Punkten“, betont Olaf Woggan, Vorstandsvorsitzender der AOK Bremen/Bremerhaven. „Wir freuen uns, die Kooperation „Bremen gesund“ mit Bremen 1860 einzugehen – zumal Bremen 1860 der innovativste Breitensportverein im Land ist.“ Peter Scheuer, Präsident von Bremen 1860: „Die AOK Bremen/Bremerhaven will mit uns nicht nur neue Sport-, Bewegungs- und Ernährungsangebote für Kinder und Erwachsene schaffen, sondern auch innovative Konzepte für ein gesünderes Leben entwickeln. Deshalb ist die Kooperation ideal.“ Darüber hinaus profitieren AOK-Versicherte durch besondere Vergünstigungen.  

Ganz neu ist etwa die Idee, das Projekt Ferienbetreuung auch anderen Vereinen in Bremen und Bremerhaven anzubieten – in Kooperation mit dem AOK-Programm „Junge Familie“. Jene Vereine, die sich dafür interessieren, sollen nach einer Schulung und Begleitung später in ihrem Stadtteil ebenfalls eine Ferienbetreuung anbieten. Mit einer guten Ferienbetreuung, so sehen es beide Partner, kann man Kinder frühzeitig an Sport und Bewegung und den Sportverein heranführen. Gleichzeitig können die Eltern sofort und spürbar entlastet werden. „Wir ziehen mit unserer neuen Kooperation mit Bremen 1860 auch Konsequenzen aus der AOK-Familienstudie 2014, die unter anderem allen Eltern empfiehlt, sich gute Netzwerke aus Freunden, Nachbarschaft und Vereinen zu schaffen, um ein gesundes Aufwachsen ihrer Kinder zu fördern“, so Vorstandschef Woggan.

Der Bedarf dafür ist vorhanden: Bremen 1860 betreut in der Ferienzeit pro Woche etwa 240 Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren. Dafür werden die elf großen Hallen und Seminarräume und das große Außengelände des Vereins in Bremen-Schwachhausen jeden Tag von 8 bis 16 Uhr genutzt. Aber auch Exkursionen und Ausflüge in die nähere Umgebung, zum Zoo am Meer, ins Klimahaus Bremerhaven oder ins Universum Bremen stehen auf dem Programm und werden von der AOK Bremen/Bremerhaven unterstützt. In den Herbstferien ist sogar ein Theater-Workshop im Schnürschuh-Theater geplant. Insgesamt profitieren jährlich zwischen 1500 und 2000[GS1]  Familien von dem Angebot, das seit 2008 bereits etwa 10.000 Kinder genutzt haben. Unter der Leitung der Diplom-Sportmanagerin Kim Julia Dauber arbeiten 20 Gruppenbetreuer sowie weitere Mitarbeiter in der Küche, im Büro und ehrenamtliche Kräfte in der Ferienbetreuung.  

Das innovative Kinderbewegungszentrum (KBZ) von Bremen 1860, eine Abenteuerlandschaft aus Matten, Rutschen und Kletterbergen, spielt ebenfalls eine zentrale Rolle bei der Kooperation. So können AOK-versicherte Familien das KBZ zu günstigeren Konditionen nutzen und an Veranstaltungen und Kursen für drei Generationen teilnehmen. AOK-eigene Kurse werden dazu kommen, unter anderem zu den Themen Kochen und Ernährung oder Fitness für junge Eltern und für die Generation 60 plus. Darüber hinaus wird es am 6. Dezember einen AOK-Kindertag im Kinderbewegungszentrum geben.  [GS1]Punkt erst ab fünfstelliger Tausenderzahlen.

Die AOK Bremen/Bremerhaven ist mit rund 227.000 Versicherten die größte Krankenkasse im Land Bremen.

Bremen 1860 ist mit über 6.000 Mitgliedern einer der größten Vereine im Land Bremen.