Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Betriebliche Gesundheitsförderung: AOK Bayern stärkt Pflegekräfte auch in Pandemiezeiten

Mehr Krankheitstage als in anderen Branchen

30.09.2021

Hohe Belastung für Pflegeberufe: Auch im Pandemiejahr 2020 waren Pflegekräfte in Bayern deutlich länger krankgeschrieben als andere Berufsgruppen. So fehlten Beschäftigte in der Pflegebranche durchschnittlich an 23,5 Tagen – und damit 6,5 Tage mehr als andere Arbeitnehmer. Zum Vergleich: 2019 lag der Abstand noch bei 5,5 Tagen. Dies zeigen Zahlen des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), das den Krankenstand der rund 115.000 bei der AOK Bayern versicherten Pflegekräfte ausgewertet hat. 

„Wir wollen Pflegekräfte mit den Möglichkeiten der Betrieblichen Gesundheitsförderung in ihrer Gesundheit stärken“, so Dr. Irmgard Stippler, Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern. Trotz der Pandemie habe die AOK Bayern im letzten Jahr knapp 230 Unternehmen aus der Pflegebranche analog und digital mit Maßnahmen Betrieblicher Gesundheitsförderung (BGF) unterstützen können. 

Zwei Drittel der Angebote entfielen auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in stationären Pflegeheimen. Etwas weniger als ein Drittel der Maßnahmen erreichte Pflegekräfte in Krankenhäusern. Zu den häufigsten BGF-Maßnahmen im ersten Pandemiejahr zählten Gesundheitsberichte, die ergonomische Gestaltung von Arbeitsabläufen und die Stärkung psychosozialer Ressourcen. Verhaltensbezogene BGF-Aktivitäten fanden beispielsweise zu den Themen Stressbewältigung, Entspannung, Bewegung und Ernährung statt. Mit der neuen bundesweiten AOK-Initiative „Pflege.Kräfte.Stärken“ soll das BGF-Angebot noch weiter ausgebaut werden.

Anbei die Presseinformation als pdf.

Pressekontakt

AOK Bayern – Die Gesundheitskasse
Ansprechpartner: Michael Leonhart, Pressesprecher
Zentrale, Carl-Wery-Straße 28, 81739 München
Telefon 089 62730 146, E-Mail: presse@by.aok.de