Cecilienstift Halberstadt

Steckbrief
Logo Cecilienstift Halberstadt
Seit zehn Jahren kooperiert das Cecilienstift Halberstadt mit der AOK Sachsen-Anhalt, um die Gesundheit der Pflegekräfte zu erhalten. Dazu finden regelmäßig Gesundheitstage satt und die Mitarbeiter werden individuell beraten.
Branche
Pflege
Region
Sachsen-Anhalt
Unternehmensgröße
87 Mitarbeiter

Projekt Gesundheit für Pflegekräfte im Diakonissen-Mutterhaus Cecilienstift Halberstadt

Bereits seit 2007 ist die Bereichsleiterin des Cecilienstiftes Christine Becker im Netzwerk „Zukunft Pflege“ in der Harzregion von Sachsen- Anhalt engagiert. Neben Fachthemen der Pflege sind dort auch regelmäßig Gesundheitsthemen wie bspw. Demografischer Wandel, Stressbewältigung, Rückengesundheit oder gesundheitsförderndes Personalmanagement implementiert.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich die Leitung des Hauses im Jahr 2009 zur Kooperation im Betrieblichen Gesundheitsmanagement mit der AOK Sachsen- Anhalt entschied. Ein gemeinsamer Gesundheitstag mit verschiedenen Tests zur Rückengesundheit und individuellen Gesundheitsberatung für die Pflegekräfte bot den Einstieg in das gemeinsame Projekt. Die Mitarbeiter konnten dabei einen ersten Eindruck über die künftigen Möglichkeiten und die Vielfalt der Angebote erlangen.

Im weiteren Verlauf ermittelten die AOK- Experten in Interviews zur Arbeitssituation die „Knackpunkte“ zur Projektplanung. Dabei gab es großen Bedarf im Bereich der Ergonomie, besonders bei der Handhabung und Nutzung der vorhandenen Hilfsmittel und dem rückengerechten Patiententransfer. Außerdem zeigte sich, dass neben den hohen physischen Anforderungen auch die Kompensierung der psychischen Belastungen ein wichtiges Handlungsfeld ist.

Die Projektgruppe des Cecilienstiftes entwickelte daraus Gesundheitsbausteine, die regelmäßig in das Weiterbildungsprogramm des Unternehmens integriert wurden. So setzten Ergo- und Physiotherapeuten Transferschulungen sowie regelmäßige Rückentrainingskurse für die Mitarbeiter um. Eine Nutzung der vielfältigen Angebote war so im Rahmen der Arbeitszeit möglich und auch vom Unternehmen gewünscht. Der Einstieg in das Thema Stressmanagement ist ebenfalls vollzogen. Ein speziell auf die Pflegekräfte abgestimmtes Programm zur Stressprävention in 4 Modulen wurde mit einer ersten Gruppe von Pflegekräften erfolgreich umgesetzt.

Am Ende des Jahres 2010 schon eine erste Bilanz? Die Projektgruppe entschied sich für diese Transparenz. Eine Mitarbeiterbefragung sollte dazu die notwendigen Erkenntnisse liefern. Nach Sichtung der verschiedenen Varianten fiel die Entscheidung für die Kooperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal. Gemeinsam mit dem Unternehmen wurde ein auf die besonderen Belastungen des Pflegeberufes abgestimmter Fragebogen entwickelt und fand im Cecilienstift seine Anwendung.

Das Ergebnis gab den Akteuren recht. Insgesamt ist das Interesse am Gesundheitsprojekt deutlich spürbar. Immerhin beteiligten sich an der Befragung mehr als 73% der Mitarbeiter. Das Votum ist eindeutig, der Wunsch nach einer Weiterführung ist durch die Auswertung bestätigt.

Auch an der Stelle ein großes Dankeschön an alle für Ihr Engagement!

Der Cecilienstift schaut optimistisch in die Zukunft, denn eines ist klar:
„Gesundheit kostet Geld, Krankheit ein Vermögen!“ (Volksweisheit)

AOK-Ansprechpartner für dieses Praxisbeispiel
Kerstin Becker
AOK Sachsen-Anhalt
Geschäftsstelle Sangerhausen
Alte Promenade 49
06526 Sangerhausen
0391 2878-43327
Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Nehmen Sie direkten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner auf.
Telefon Icon
Hotline 0800 226 5354
24 Std. rund um die Uhr kostenlos aus dem deutschen Fest- & Mobilfunknetz
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.