Burda Direkt Services GmbH

Steckbrief
Logo Burda Direkt Services
Wer im Call Center der Burda Direkt Services in Dessau arbeitet, nutzt gerne die Angebote der Projektgruppe Gesundheit: Mit Therabändern und arbeitsplatzbezogenen Rückentrainings werden die Mitarbeiter fit gemacht mit Ausgleichsübungen.
Branche
Callcenter
Region
Sachsen-Anhalt
Unternehmensgröße
24 Mitarbeiter

Gesundheit beginnt im Kopf - Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Wachstumsbranche Callcenter

Globalisierung, Standortwettbewerb, neue Informationstechnologien – unsere Arbeitswelt unterliegt tief greifenden Veränderungen. Sie sind oft mit erhöhtem Stress und gesundheitlichen Beeinträchtigungen für Management und Beschäftigte verbunden.

Gesunde Mitarbeiter sind eine wichtige Ausgangsbasis für einen produktiven Betriebsablauf

Gezielte, betriebsindividuell zugeschnittene Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung können Gesundheit, Motivation und Lebensqualität der Beschäftigten und damit zugleich das Betriebsergebnis verbessern, wenn sie zum festen Bestandteil des betrieblichen Managements werden.

Auch das Unternehmen der Burda Direct GmbH in Dessau-Roßlau mit seinen aktuell 24 Mitarbeiter/Innen sah im betrieblichen Gesundheitsmanagement einen Produktivitäts- und Wettbewerbsfaktor.

Der Grundstein für den Beginn des Projektes wurde Ende 2009 gelegt. Zur Umsetzung und Implementierung von Maßnahmen wurde die Projektgruppe „Gesundheit“ gegründet.

Betroffene zu Beteiligten machen

Unter diesem Motto gestaltet sich die kooperative Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Begonnen wurde mit einer umfangreichen Analyse, aufbauend auf der Auswertung der jährlichen Arbeitsunfähigkeitsdaten der Branche in Sachsen-Anhalt. Des Weiteren wurde eine mit den Mitarbeitern abgestimmte anonyme Mitarbeiterbefragung und eine Arbeitsplatzbegehung mit Kurzinterviews durchgeführt.  Die Analyseinstrumente waren sehr aussagekräftig und eine wichtige Interventionsbasis.

Die häufigsten benannten gesundheitliche Beschwerden waren Rückenschmerzen (36,4%), Verspannungen, Verkrampfungen (27,3%) durch die monotone sitzende Tätigkeit.

Wer sich bei der Bildschirmarbeit stark konzentriert, spannt oft unbewusst die Schultermuskulatur an und sitzt über lange Zeit monoton und unbeweglich.

Verspannungen und muskuläre Dysbalancen sind unweigerlich die Folge.

Bunte Fitmacher im Miniformat

Unter diesem Slogan werden die bunten Therabänder für gezielte Kräftigungs- und Dehnungsübungen direkt am Arbeitsplatz eingesetzt.

Insgesamt führten unsere Bewegungsfachkräfte 8 arbeitsplatzbezogene Rückenschulen durch, um langfristig einseitige Belastungen aller Mitarbeiter/Innen zu minimieren und präventiv eigenständig Aktivpausen zu schaffen. Eine AOK-Begleitbroschüren wird von den MitarbeiterInnen als  Übungsanleitung genutzt.

Des Weiteren wurde in den Räumlichkeiten der Burda Direct GmbH ein Gesundheitstag mit vielen Gesundheits- Check ups wie z.B. einem exklusiven Sehtest, einer Messung der individuellen Stressbelastung und eines Schnupperkurses AOK-Wirbelsäulengymnastik durchgeführt.

Die Eigenverantwortung der Mitarbeiter/Innen für die Gesundheit wuchs ständig und so trugen sich 14 Teilnehmer freiwillig für einen Kurs – Wirbelsäulengymnastik ein und besuchten diesen auch im 4. Quartal regelmäßig. In einem Feedbackgespräch mit den Mitarbeitern äußerten sich am Ende des Projektjahres die Beteiligten wie folgt:

  • 85% aller Mitarbeiter/Innen finden die umgesetzten Projektmaßnahmen gut
  • 95% der Teilnehmer, der durchgeführten arbeitsplatzbezogenen Rückenschule fanden diese Maßnahme sehr wichtig und für die Erhaltung der eigenen Gesundheit als nutzbringend
  • 65% der Teilnehmer wenden die erlernten Ausgleichsübungen regelmäßig an
  • 88% wünschen sich auch im Jahr 2011 die Fortführung der Gesundheitsmaßnahmen
AOK-Ansprechpartner für dieses Praxisbeispiel
Jörg Engel
AOK Sachsen-Anhalt
Schloßstr. 28
06869 Coswig
0391 2878-48660
Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Nehmen Sie direkten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner auf.
Telefon Icon
Hotline 0800 226 5354
24 Std. rund um die Uhr kostenlos aus dem deutschen Fest- & Mobilfunknetz
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.