Willkommen bei Ihrer
AOK – Die Gesundheitskasse
in Bremen/Bremerhaven

AOK-Duo: Die ärztliche Zweitmeinung

Gemeinsam für medizinische Klarheit

AOK-Duo: Guter Rat in schweren Zeiten

Diagnosen

„Die ärztliche Zweitmeinung gibt Menschen in schwierigen Situationen Sicherheit – und stärkt nicht selten letztendlich das Vertrauen der Patientinnen und Patienten in den behandelnden Arzt. Beide profitieren also von der Zweitmeinung, für die ich gern zur Verfügung stehe.“

Dr. Rudolf Weiß ist einer der Zweitmeiner von AOK-Duo. Dr. Rudolf Weiß ist seit 2002 als niedergelassener Krebsspezialist und HIV-Mediziner in Bremen tätig – zuvor leitete er das Fachgebiet für Hämatologie und internistische Onkologie des Klinikums Offenbach.


Bei Kindern:

  • Angeborene Fehlbildungen
  • Krebserkrankungen
  • Asthma Bronchiale

Bei Erwachsenen:

  • Krebserkrankungen wie z. B. Krebs im Rumpfbereich, Brustkrebs, Krebs des Lymphsystems, Blut- und Knochenmarkskrebs
  • Bandscheibenvorfall mit OP-Indikation
  • Nierenerkrankungen mit notwendiger Dialyse
  • Herzkreislauferkrankungen bei notwendiger OP-Indikation
  • Schultergelenkserkrankungen, Hüftgelenkserkrankungen und Kniegelenkserkrankungen mit notwendiger OP-Indikation
  • Hirntumore

Ihr direkter Weg zur ärztlichen Zweitmeinung

Wenn Sie eine ärztliche Zweitmeinung wünschen, wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0421 1761–77222 an die AOK-Duo- Koordinatorin Andrea Zickerow, oder alternativ mit einer E-Mail an aok-duo@aok.de. Frau Zickerow kümmert sich umgehend um Ihr Anliegen, sorgt dafür, dass Ihre Unterlagen zu dem jeweiligen Zweitmeiner gelangen und koordiniert Ihren persönlichen Termin, den Sie in der Regel innerhalb weniger Tage bekommen. Wichtig: Bei Notfällen ist eine ärztliche Zweitmeinung nicht möglich!

Copyright - AOK – Die Gesundheitskasse / wdv OHG: Corporate Publishing