Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...
Seitenpfad

AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ 2021

Nachbarschaften aus dem Saarland stellen vorbildliche Projekte vor

Saarbrücken, September 2021

Gesundes Miteinander ist machbar, das beweisen zahlreiche Nachbarinnen und Nachbarn im Saarland. Noch bis zum 15. Oktober können sich Anwohner-Gemeinschaften für den AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ melden. Mit jeweils 1.000 Euro werden zehn Projekte belohnt, die die Lebensqualität in Quartier oder Dorf nachhaltig stärken.

Neue Treffpunkte für mehr Zusammenhalt

Gesundes Leben in Nachbarschaften ist vielfältig, wie bereits eingereichte Projekte für den AOK-Förderpreis zeigen. So bauen in Nohfelden, Landkreis St. Wendel, die Mitglieder des Nachbarschaftsvereins proWAL das ehemalige Gasthaus im Ort zu einer vielseitigen Begegnungsstätte um. Noch in diesem Jahr richten sie dort ein neues Kulturcafé mit Repair-Werkstatt ein. „Unser Ziel ist ein offener Treff mit Angeboten für Alt und Jung, Film- und Tanzabende“, sagt Mitorganisatorin Edda Niedermeier von proWAL e.V.  Auch in Heusweiler schreiten Aktive der Interessengemeinschaft Pro Lummerschied zur Tat: Sie entsiegeln einen alten Tennisplatz und legen eine Gemeinschaftsfläche für Boule, Beachvolleyball und Nachbarschaftsfeste an. „Wir wollen die Gesundheit aller durch Fitness fördern und in guter Gemeinschaft die dörflichen Strukturen bewahren“, sagt Mit-Initiator Bernd Hoffmann.

Selbsthilfe-Netzwerke im Alltag

Um schnelle Hilfe von Mensch zu Mensch geht es im Mehrgenerationendorf Bietzerberg bei Merzig.  Die 200 Mitglieder des Nachbarschaftsvereins betreiben die Initiative Helf dahemm. Sie unterstützen sich untereinander beim Einkaufen, im Haushalt, am Computer oder bei der Kinderbetreuung. Für den generationsübergreifenden Austausch machen sich in Saarbrücken-Malstatt rund 60 SchülerInnen stark. In ihrer Projektgruppe der Schule am Ludwigsberg sammeln sie Recycling-Gut in der Nachbarschaft am Rodenhof und laden Anwohnende zu Fitness-Treffen auf den Schulhof ein. „Nachbarschaftliches Engagement bewahrt vor Isolation und Einsamkeit. Vor allem für ältere Alleinstehende kann soziales Miteinander entscheidend zum Schutz ihrer Gesundheit beitragen“, sagt Dr. Martina Niemeyer, Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse.

Gemeinschaft aktiv fördern

Initiativen für ein besseres soziales Miteinander im Wohnumfeld nehmen deutlich zu. „Zahlreiche Nachbarschaften finden jetzt neue Wege, um sich als Gemeinschaft im Lebensalltag wirksam zu unterstützen und den Zusammenhalt zu stärken“, sagt Erdtrud Mühlens, Gründerin von Netzwerk Nachbarschaft. Der AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ unterstützt den Ausbau von engagierten Gemeinschaftsprojekten im Wohnumfeld.

Mitmachen beim AOK-Förderpreis 2021

Teilnehmen können Nachbar-Initiativen, die gesundheitsfördernde Projekte gestalten. Die Preisträger wählt eine prominent besetzte Experten-Jury aus. Zur ihr gehören unter anderem Oliver Muelbredt, Trainer am Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland und Dr. med. Peter Uebel, Initiator des Hilfsprojekts „Street Docs“ in Ludwigshafen. Anmeldungen für den Förderpreis sind hier möglich.

„Nachbarn sind zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wird.“ © stock.adobe.com/highwaystarz

Pressekontakt

Netzwerk Nachbarschaft/AMG Hamburg
Karin Banduhn
Eppendorfer Landstraße 102a                                                 
20249 Hamburg
Telefon: 040 / 480 650 18
E-Mail: karin.banduhn@netzwerk-nachbarschaft.net

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
Jan Rößler
Virchowstraße 30
67304 Eisenberg
Telefon: 06351 403-419
E-Mail: jan.roessler@rps.aok.de

Zeichen

[3.164 Zeichen mit Leerzeichen]