Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Blog

Das AOK PLUS-Blog

Herzlich Willkommen auf unserem AOK PLUS-Blog. Hier schreibt ein buntes Autoren-Team aus der Unternehmenskommunikation. Wir sind echt grün: vom AOK-Urgestein bis zum Trainee. Wir posten zu hoffentlich allgemein interessierenden Neuigkeiten aus der Gesundheitsbranche, geben Einblicke in die AOK-Welt und teilen auch gerne unsere persönliche Sicht der Dinge. Weil Kommunikation nicht auf der Einbahnstraße funktioniert, laden wir Sie ein, unsere Beiträge zu kommentieren, Fragen zu stellen und Ihre Meinung mitzuteilen. Sie sind uns wichtig und willkommen.

Die Autoren dieses Blogs

Thema vorschlagen

Pflege online? AOK-Kurse helfen Angehörigen

Wird ein Angehöriger pflegebedürftig, belastet das alle Beteiligten. Die neue Situation droht Familien mitunter zu überfordern. Die AOK PLUS steht ihren Versicherten mit bewährten und neuen Angeboten zur Seite.

10.02.2021Autor: Jenny FüstingRubrik: Allgemein 0

Die Zahl der Pflegebedürftigen in Sachsen und Thüringen steigt. Im Dezember 2020 waren es bei der AOK PLUS 258.800 Versicherte, 14.500 Versicherte mehr als im Vorjahreszeitraum. 209.500 von ihnen lebten zu Hause. Das sind 18.500 Menschen mehr als 2019.

Pflegebedürftig – was nun?

Im Internet wimmelt es von Unterstützungs- und Beratungsangeboten für pflegende Angehörige. Doch welches passt zur jeweils individuellen Pflegesituation? Pflegebedürftigkeit beschreibt sich nicht in „geht noch“ – „geht nicht mehr“, sondern ist sehr individuell. Die AOK PLUS bietet ihren Versicherten seit vielen Jahren mit 41 Pflegeberaterinnen und Pflegeberatern in Sachsen und Thüringen eine persönliche und individuelle Beratung zu Hause an. Aktuell nicht im Hausbesuch, aber telefonisch oder in der Videoberatung. Zudem gibt es seit dem vergangenen Jahr die Möglichkeit für pflegende Angehörige, an einem Online-Pflegekurs teilzunehmen. Kann dieser wirklich helfen?

Sechs freiwählbare Module

Die Anmeldung zum kostenfreien Online-Kurs ist schnell und unkompliziert möglich. Es ist eine einmalige Registrierung mit der E-Mailadresse und einem
selbstgewählten Passwort notwendig, um den Kurs zu jedem beliebigen Zeitpunkt
starten, unterbrechen und beenden zu können. Die Übersicht zeigt die aktuell möglichen sechs Module „Wohnen im Alter“, „Stürze vermeiden“, „Hilfe im Bürokratie-Dschungel“, „Körperhygiene“, „Mobilität und Lagern“ sowie „Menschen mit Demenz“.

Überblickswissen

Das Modul „Hilfe im Bürokratie-Dschungel“ ist meiner Meinung nach eine wirkliche Alternative zur Informationsflut des Internets. Es beinhaltet gleich zu Beginn den wichtigen und sicher nicht leicht zu beherzigenden Rat: „Bewahren Sie Ruhe, nehmen Sie sich Zeit Ihre Gedanken zu sortieren und wenn möglich den Angehörigen mit einzubeziehen.“ Die Kurseinheit ist sehr umfangreich. Mit Grafiken und Videos werden komplexe Sachverhalte kurz und verständlich dargestellt, verschiedene Anträge, wie der Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung und Informationsblätter stehen den Nutzern zur Verfügung. Die Möglichkeit den Kurs zu unterbrechen, in den Themen zu springen oder sie erneut aufzurufen, hilft, sich gegebenenfalls nicht überfordert zu fühlen und den für sich passenden Zeitpunkt wählen zu können.

Praxisnah

Das Modul „Stürze vermeiden“ ist sehr praxisorientiert gestaltet: Welche Sturzrisiken gibt es, welche Maßnahmen sind möglich und notwendig, um das Risiko zu minimieren und was ist im Falle eines Sturzes zu tun? Ein kurzer Test hilft beim Ermitteln des individuellen Sturzrisikos.

Mein Fazit des Kurses

Ja, dieses Online-Angebot kann pflegenden Angehörigen helfen, einen ersten Überblick über das umfangreiche Themengebiet „Pflege“ zu erhalten, weiterführende Informationen und Anträge zu finden und erste theoretische Kenntnisse in der praktischen Pflege zu erlangen. Es ist ein Unterstützungsangebot zusätzlich zur persönlichen und individuellen Beratung und dem Austausch mit anderen pflegenden Angehörigen vor Ort. Der Kurs ist ein guter Einstieg in die Pflege und liefert auch im Verlauf der Pflegebedürftigkeit viel Wissen. Er ist ein fundierter Ratgeber in einem meist langen Prozess der Pflege.

Kommentare (0)

Bisher gibt es keine Kommentare zu diesem Beitrag.

Beitrag kommentieren
Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.
Thema vorschlagen

Sie möchten ein bestimmtes Thema gerne von uns im AOK PLUS-Blog beleuchtet wissen?

Sicherheitskontrolle
Lösen Sie die Aufgabe, um das Formular abzusenden.
* Pflichtfeld