Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Blog

Das AOK PLUS-Blog

Herzlich Willkommen auf unserem AOK PLUS-Blog. Hier schreibt ein buntes Autoren-Team aus der Unternehmenskommunikation. Wir sind echt grün: vom AOK-Urgestein bis zum Trainee. Wir posten zu hoffentlich allgemein interessierenden Neuigkeiten aus der Gesundheitsbranche, geben Einblicke in die AOK-Welt und teilen auch gerne unsere persönliche Sicht der Dinge. Weil Kommunikation nicht auf der Einbahnstraße funktioniert, laden wir Sie ein, unsere Beiträge zu kommentieren, Fragen zu stellen und Ihre Meinung mitzuteilen. Sie sind uns wichtig und willkommen.

Die Autoren dieses Blogs

Thema vorschlagen

MAM[MUT] ist da!

Nein, die ausgestorbenen Tiere sind nicht zurück. Und es geht auch nicht um neue Outdoorklamotten. Wer sich MAM[MUT] auf sein Smartphone holt, ist vielmehr rundum bestens versorgt mit allen Infos zum Thema Selbsthilfe.

21.11.2019Autor: Jutta BećRubrik: Versorgung und Innovation 0

MAM[MUT] kann eine ganze Menge. Die App listet Selbsthilfegruppen in Sachsen auf und bietet unabhängig von Ort und Zeit Informationen oder Kontakte zu Ansprechpartnern. Auch im Notfall. Also: Wer sich über Selbsthilfe in Sachsen informieren möchte, kommt künftig an MAM[MUT] kaum vorbei. Die neue Selbsthilfe-App gibt es kostenlos im Google Play Store und im Apple Store.

Die Nutzer können eigene Erfahrungen in Form von Texten, Bildern, Videos oder Audiodateien teilen. Das ist sowohl öffentlich als auch in privaten Communities möglich. Die Entwickler garantieren einen geschützten Austausch. Auch ein digitales Selbsthilfetagebuch, ein Medikamentenplaner, ein Kalender und ein sogenannter Stimmungsverfolger sind integriert. Jede Selbsthilfekontaktstelle hat darüber hinaus die Möglichkeit, über ein leicht zu bedienendes Portal Neuigkeiten, Veranstaltungen oder Gruppenanfragen in der App zu veröffentlichen.

Entwickelt wurde MAM[MUT] von den Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen (KISS) der Landkreise Görlitz und Bautzen sowie der KISS Aue in Zusammenarbeit mit der AOK PLUS.

Für die AOK PLUS ist MAM[MUT] ein weiteres Element ihres umfangreichen Engagements für die Selbsthilfe. Mit rund vier Millionen Euro unterstützt die Gesundheitskasse jährlich Selbsthilfeaktivitäten in Sachsen und Thüringen. Allein 2019 profitieren bislang über 500 Projekte, die von Kontaktstellen, Landesorganisationen und Gruppen der Selbsthilfe initiiert werden.

Hier gibt’s nähere Infos zur Selbsthilfeförderung der AOK PLUS.

Kommentare (0)

Bisher gibt es keine Kommentare zu diesem Beitrag.

Beitrag kommentieren
Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.
Thema vorschlagen

Sie möchten ein bestimmtes Thema gerne von uns im AOK PLUS-Blog beleuchtet wissen?

Sicherheitskontrolle
Lösen Sie die Aufgabe, um das Formular abzusenden.
* Pflichtfeld